Neue JDC Group Anleihe 2019/2024

Tesla: Die Gegenwart nicht im Griff

Bild und Copyright: Nadezda Murmakova / shutterstock.com.

Bild und Copyright: Nadezda Murmakova / shutterstock.com.

25.07.2019, 12:19 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Im zweiten Quartal steigt die Zahl der Auslieferungen bei Tesla im Vergleich zum Vorquartal um mehr als 51 Prozent auf 95.200 Autos an. Das ist ein neuer Rekord. Der Umsatz legt im ersten Halbjahr um 47 Prozent auf 10,89 Milliarden Dollar zu. Der Verlust verringert sich von 1,43 Milliarden Dollar auf 1,11 Milliarden Dollar.

Für die Analysten der Nord LB sind die Halbjahreszahlen insgesamt eine Enttäuschung. Somit dürfte es auch im Gesamtjahr rote Zahlen geben. Die Experten rechnen 2019 mit einem Verlust von 400 Millionen Dollar. Im kommenden Jahr soll es einen Gewinn von 100 Millionen Dollar geben.

Die Experten bestätigen ihre Verkaufsempfehlung für die Papiere von Tesla. Das Kursziel liegt weiter bei 200,00 Dollar.

Auf der Hauptversammlung von Tesla hat Elon Musk angedeutet, ins Minengeschäft einzusteigen. Das ist aus Sicht der Experten jedoch unrealistisch. Auch die Ankündigung, dass es im kommenden Jahr Tesla-Robotaxis geben soll, erscheint nicht realistisch. Aus Sicht der Experten verspricht Musk häufig eine glänzende Zukunft, er habe jedoch die Gegenwart nicht im Griff.

An der Nasdaq verlieren die Aktien von Tesla vor Marktöffnung 11,4 Prozent auf 234,70 Dollar.

Auf einem Blick - Chart und News: Tesla Motors

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.