Metro: Russland kann kompensiert werden

24.07.2019 15:29 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Zahlen zum dritten Quartal bei der Metro liegen leicht über den Erwartungen. Vor allem das EBITDA überrascht positiv. Besonders das Geschäft in Westeuropa sorgt für die gute Entwicklung. Es kann die Probleme in Russland kompensieren. Dort dürfte das EBITDA im Gesamtjahr um 15 Prozent sinken. Bisher ging man dort von einem einstelligen Minus aus.

Die Analysten der Deutschen Bank bestätigen nach den Zahlen ihre Halteempfehlung für die Aktien der Metro. Das Kursziel sehen die Experten weiter bei 16,00 Euro.

Die Aktien der Metro verlieren heute 0,5 Prozent auf 15,44 Euro.


Auf einem Blick - Chart und News: Metro St.

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Metro St.

04.08.2020 - Metro: Umsatzentwicklung „seit Mitte des 3. Quartals deutlich verbessert”
25.06.2020 - Metro: Trennung von Real ist perfekt
11.05.2020 - Metro: Solide Liquiditätssituation
07.05.2020 - Metro: Zweifel an der Dividende
06.04.2020 - Metro: Hohe Umsatzausfälle
05.04.2020 - Metro: Hohe Umsatzverluste
30.03.2020 - Metro: Der Rubel schwächelt
19.02.2020 - Metro einigt sich mit SCP Group über Real-Deal
17.02.2020 - Metro: Höhere Risiken
11.02.2020 - Metro: Keine Impulse
11.02.2020 - Metro findet möglichen Käufer für Real-Märkte
15.01.2020 - Metro: Neues Kursziel nach den Quartalszahlen
27.12.2019 - Metro: Erwartungen werden angepasst
16.12.2019 - Metro: Ein enttäuschender Ausblick
21.11.2019 - Metro: Gewinnprognose wird angepasst
04.11.2019 - Metro: Ein neuer Großaktionär
14.10.2019 - Metro: Ein neues Kursziel für die Aktie
14.10.2019 - Metro: Nach dem China-Deal
26.09.2019 - Metro: Manches kommt auf den Prüfstand
12.08.2019 - Metro: Nach dem Scheitern

DGAP-News dieses Unternehmens

03.08.2020 - DGAP-Adhoc: METRO AG: Erholung im 3. Quartal 2019/20, Umsatz im Juli auf Vorjahresniveau. 4. ...
03.04.2020 - DGAP-Adhoc: METRO AG: Rücknahme der Prognose für das Geschäftsjahr 2019/20 aufgrund erwarteter ...
18.02.2020 - DGAP-Adhoc: METRO AG hat mit SCP Group Kaufvertrag über Real ...
11.02.2020 - DGAP-Adhoc: METRO AG erzielt kommerzielle Einigung mit Konsortium aus SCP Group und x+bricks über ...
05.12.2019 - DGAP-Adhoc: METRO AG vereinbart mit Konsortium aus SCP Group und x+bricks Absichtserklärung und ...
11.10.2019 - DGAP-Adhoc: METRO AG bestätigt weit fortgeschrittene Gespräche mit Wumei Technology Group über ...
11.10.2019 - DGAP-Adhoc: METRO AG veräußert Mehrheitsanteil an METRO China an Wumei Technology ...
25.09.2019 - DGAP-Adhoc: METRO AG bestätigt Prüfung möglicher Effizienzmaßnahmen ...
29.07.2019 - DGAP-Adhoc: METRO AG: METRO-Großaktionäre Meridian und Beisheim beabsichtigen Abschluss eines ...
10.07.2019 - DGAP-News: EP Global Commerce VI GmbH: Annahmefrist für freiwilliges öffentliches ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.