Continental: Unter dem Konsens

23.07.2019, 13:29 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Am Abend hat Continental eine Gewinnwarnung publiziert. Die Probleme in der Autobranche schlagen auf den Zulieferer durch. Die Experten von Baader reagieren und nehmen ihr Kursziel für die Aktien von Conti von 128,00 Euro auf 124,00 Euro zurück. Wie bisher gibt es eine Halteempfehlung für die Aktie.

Nach den jüngsten Entwicklungen erwarten die Analysten im laufenden Jahr einen Gewinn je Aktie von 9,48 Euro (alt: 11,41 Euro). Die Prognose für 2020 steht bei 12,93 Euro (alt: 14,07 Euro). Der Konsens steht bei 11,99 Euro bzw. 13,84 Euro.

Die Aktien von Continental gewinnen am Mittag 5,5 Prozent auf 128,76 Euro.

Auf einem Blick - Chart und News: Continental

Mehr zum Thema:

Continental: Deutliche Gewinnwarnung

Continental kann die im Mai bestätigte Prognose nicht länger aufrecht halten. Es werden weltweit weniger PKWs produziert, als man bisher dachte. Auch hat sich das Abrufverhalten von Kunden verändert. Zudem könnten mögliche Rückstellungen für Gewährleistungsfälle die Zahlen im zweiten Halbjahr belasten.

Bisher rechnete Continental für 2019 mit einem Umsatz von 45 Milliarden Euro bis 47 Milliarden Euro. Die bereinigte EBIT-Marge wurde zwischen 8 Prozent bis 9 Prozent gesehen. Nach ... 4investors-News weiterlesen.





All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR