IuteCredit: Estnische Anleihe in Frankfurt

23.07.2019, 00:13 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Eine erstmals in Euro begebene Anleihe von IuteCredit wird ab August im Freiverkehr der Frankfurter Börse notieren. Innerhalb von sechs Monaten soll der Handel im regulierten Markt der Frankfurter Börse möglich sein.

Die Anleihe von IuteCredit hat ein Maximalvolumen von 40 Millionen Euro und ist mit 13,0 Prozent verzinst. Das Papier läuft bis Sommer 2023. Privatanleger gehen bei der Anleihe jedoch leer aus, sie steht nur institutionellen Investoren offen.

IuteCredit ist ein Unternehmen aus Estland und vergibt Kleinkredite vor allem an Privatpersonen in Osteuropa. Dabei fokussiert man sich auf solche Länder, in denen das Bankwesen noch nicht so stark entwickelt ist.

Mit dem frischen Geld will das Unternehmen Verbindlichkeiten refinanzieren und das Kreditportfolio erweitern. Das Unternehmen arbeitet seit 2008 profitabel.

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR