Wirecard Aktie: Gratwanderung für die Bullen - Chartanalyse

22.07.2019, 17:31 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bei der Wirecard Aktie den Durchblick zu behalten, ist angesichts zahlreicher „Interessen”, die an dem Papier zerren, und hoher Volatilität für Anleger nicht ganz einfach. Bild und Copyright: Wirecard.

Bei der Wirecard Aktie den Durchblick zu behalten, ist angesichts zahlreicher „Interessen”, die an dem Papier zerren, und hoher Volatilität für Anleger nicht ganz einfach. Bild und Copyright: Wirecard.

Es ist ein interessanter Handelstag für die Wirecard Aktie, die per Saldo heute Kursgewinne verzeichnet. Neue Turbulenzen in der Auseinandersetzung des Unternehmens mit der „Financial Times” und eine positive Analystenstimme liefern die Rahmenbedingungen und die Schlagzeilen für den heutigen Handel an der Frankfurter Börse. Dass sich im Laufe des Tages charttechnisch bei der Wirecard Aktie ebenso interessante Entwicklungen ereignen, wird in den Schlagzeilen der Wirtschaftsmedien und Börsenbriefe heute bislang eher wenig aufgenommen.

Schon am Montag und Dienstag der vergangenen Woche kam bei der Wirecard Aktie oberhalb von 150 Euro ein charttechnischer Widerstand in den Blickpunkt - von hier prallte der Aktienkurs des Fintech-Unternehmens nach unten ab und fiel bis auf 135,20 Euro am Donnerstag. Die dann einsetzende Erholungsbewgung hat sämtliche Verluste kompensiert, heute erreicht die Wirecard Aktie in der Spitze am Vormittag 150,80 Euro, fällt dann auf 148,30 Euro zurück um dann im Tagesverlauf wieder langsam über die 150er-Marke zu klettern. Aktuell werden 150,55 Euro und 2,31 Prozent Tagesplus gegenüber Freitag notiert.

Es ist in der technischen Analyse für die Wirecard Aktie damit spannend: Kann der Aktienkurs des Unternehmens nämlich den Widerstandsbereich um 150,40/150,65 Euro stabil überwinden, was bisher trotz des Tageshochs bei 150,80 Euro nicht gelang, so wäre ein erneuter Anlauf auf die wichtige Hürde bei 155,10/156,00 Euro möglich. Die hier endende charttechnische Hürdenzone startet bereits knapp unterhalb von 154 Euro und bleibt eine trendentscheiende Marke.

Charttechnisch ist es jetzt eine Gratwanderung für die Bullen: Gelingt es dem DAX-Wert, diese beiden Hindernisse um 150,40/15,65 Euro und 154/156 Euro zu überwinden, wäre der Weg in Richtung der beiden jüngsten markanten lokalen Hochs aus dem Jahr 2019 bei 162,30 Euro und 169,10/170,70 Euro frei. Bleiben die Breaks spätestens bei 154/156 Euro aus, muss im Zweifel noch einmal mit einer schnellen Konsolidierung wie in der vergangenen Woche gerechnet werden.

Auf einem Blick - Chart und News: Wirecard

Mehr zum Thema:

Wirecard: Trotz aller Spekulationen – Neues Kursziel für die Aktie

Seit dem Wochenende steht Wirecard wieder einmal in Verbindung mit der „Financial Times“ im Fokus. Es gibt neue Vorwürfe, die Short-Spekulationen nehmen wieder viel Raum ein. Doch nicht jeder Analysten interessiert sich derzeit für diesen Teil der Wirecard-Aktivitäten. Mancher schaut auch eher auf den operativen Bereich. Dazu zählen die Experten von HSBC.

Sie halten für 2020 eine neue Prognose für machbar. Diese könnte beim Umsatz um bis zu 20 Prozent steigen. Kritisiert wird von ... 4investors-News weiterlesen.





All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR