Ekosem-Agrar expandiert nahe St. Petersburg

18.07.2019, 11:37 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: Ekosem Agrar.

Bild und Copyright: Ekosem Agrar.

Ekosem-Agrar kauft den Agrarbetrieb „OAO Trud“ in der Nähe von St. Petersburg in der Region Leningrad. Der Betrieb hat eine landwirtschaftliche Nutzfläche von 3.200 Hektar. Zu ihm gehören auch 1.520 Rinder, darunter sind 750 Milchkühe. Zum Kaufpreis gibt es keine Angaben.

In der Region will Ekosem-Agrar bis Ende 2022 zwei neue Milchviehanlagen bauen. Auch sollen weitere Betriebe und Flächen übernommen werden. Man will für den Großraum St. Petersburg täglich rund 200 Tonnen Rohmilch produzieren und dann verarbeiten.

Stefan Dürr, Vorstandsvorsitzender von Ekosem-Agrar: „Dieses Gebiet ist vor allem aufgrund seiner wirtschaftlichen Bedeutung für Russland und der erhöhten Kaufkraft attraktiv für den Verkauf unserer Milchprodukte. Damit kommen wir unserem strategischen Ziel, der erste integrierte Hersteller von qualitativ hochwertigen Milchprodukten mit landesweiter Abdeckung zu werden, ein gutes Stück näher.“

Derzeit bietet Ekosem-Agrar eine Anleihe im Volumen von 100 Millionen Euro an. Die Zeichnung ist bis zum 26. Juli möglich. Die Anleihe ist mit 7,5 Prozent verzinst und läuft über fünf Jahre.

Wolfgang Bläsi, Finanzvorstand von Ekosem-Agrar, zeigt sich mit der bisherigen Resonanz auf die Anleihe sehr zufrieden: „Sowohl von Privatanlegern als auch von institutionellen Investoren haben wir viel positives Feedback erhalten. Als einen der Lead-Investoren konnten wir u.a. den Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS gewinnen, der sich mit einer Zeichnung in Höhe von 5 Mio. Euro an der neuen Emission beteiligt hat.“

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR