ProSiebenSat.1 Aktie: Weit genug gefallen?

17.07.2019, 17:30 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: ProSiebenSat.1.

Bild und Copyright: ProSiebenSat.1.

Für die ProSiebenSat.1 Aktie gibt es eine neue Kaufempfehlung. Diese kommt von den Analysten der DZ Bank, die den MDAX-Wer von bisher „Halten” in ihrer aktuelle Analyse hochgestuft haben. Das allerdings ist vor allem eine Reaktion auf den gefallenen Aktienkurs des Medienkonzerns. Ihr Kursziel für die ProSiebenSat.1 Aktie reduzieren die Experten nämlich zugleich von 16,00 Euro auf 15,70 Euro. Am Mittwochnachmittag liegt der Aktienkurs der Gesellschaft bei 12,61 Euro mit 3 Prozent im Minus.

Die Prognosen habe man an das untere Ende der Schätzungen von ProSiebenSat.1 angepasst, erläutern die Experten der DZ Bank am Mittwoch. Bei den Quartalszahlen sollen nach Einschätzung der Analysten keine Überraschungen zu erwarten sein. Man begründet die Hochstufung auf „Kaufen” mit der nun vorhandenen Differenz des Aktienkurses zum fairen Wert.

Gestern gab es bereits eine Expertenstimme zu dem MDAX-notierten Medientitel. Die Analysten von Warburg Research erwarten, dass sich der Umsatz von ProSiebenSat.1 zum Jahresbeginn positiv entwickelt hat. Diesen Optimismus lassen die Experten beim Ergebnis des süddeutschen Unternehmens allerdings vermissen. Hier dürften Investitionen die Margen belasten, befürchtet man. Wie bisher gibt es von Warburg eine Halteempfehlung für die Aktien von ProSiebenSat.1. Das Kursziel lag bisher bei 17,40 Euro. In der neuen Studie der Experten sinkt es auf 15,00 Euro.

Auf einem Blick - Chart und News: ProSiebenSat.1





All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR