SFC Energy: Wende bei der Wasserstoff-Aktie? - Chartanalyse

17.07.2019, 08:35 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Einige Zeit belasteten Gewinnmitnahmen und die Kapitalerhöhung die SFC Energy Aktie. Letztere ist beendet, folgt nun die Trendwende nach oben? Ein Blick auf die technische Analyse. Bild und Copyright: Vintage Tone / shutterstock.com.

Einige Zeit belasteten Gewinnmitnahmen und die Kapitalerhöhung die SFC Energy Aktie. Letztere ist beendet, folgt nun die Trendwende nach oben? Ein Blick auf die technische Analyse. Bild und Copyright: Vintage Tone / shutterstock.com.

Bei der Aktie von SFC Energy belastete in den letzten Tagen die Kapitalerhöhung deutlich. Die 27 Millionen Euro umfassende und aus zwei Phasen bestehende Transaktion ist mittlerweile allerdings abgeschlossen, weshalb ein Blick auf die Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Aktie lohnen könnte. Diese war in den letzten Tagen von 14,25 Euro auf 11,15 Euro zurück gefallen. Doch die Entwicklung muss man relativieren. Zum einen hat sich der Aktienkurs in den letzten zweieinhalb Jahren vervielfacht, kam von 1,85 Euro, die Anfang 2017 notiert wurden. Noch Anfang 2019 stand der SFC Aktienkurs bei 7,75 Euro. Zum anderen konnte sich der Cleantech-Titel deutlich an der wichtigen charttechnischen Unterstützung mit dem Kernbereich bei 10,85/11,05 Euro stabilisieren.

In der technischen Analyse für die SFC Energy Aktie steht daher möglicherweise auch eine Trendwendespekulation an. Basis hierfür wäre die starke charttechnische Unterstützung zwischen 11,05/11,15 Euro und 10,75/10,85 Euro. Ergänzt würde diese im Breakfall bei 10,50/10,55 Euro durch einen potenziellen „Not-Halt”. Erst wenn auch diese Marke unterschritten würde, wären starke charttechnische Verkaufssignale für die SFC Energy Aktie im Markt.

Aktuell aber steht im Chart der SFC Energy Aktie die mögliche Trendwende im Vordergrund. Charttechnische Hürden zwischen 12,40/12,55 Euro und 12,70/12,85 Euro spielen hierbei neben dem Supportbereich die Hauptrolle. In den letzten drei Handelstagen kam der Aktienkurs der Süddeutschen an der oberen der beiden Marken nicht weiter voran. Ein Ausbruch hierüber wäre ein entsprechend wichtiges und starkes charttechnisches Kaufsignal. Kommt ein solcher stabiler Break, wäre der Trendpfeil wohl wieder nach oben gedreht. Dann könnte das Haussetop bei 14,25 Euro wieder ins Visier rücken.

Aktuell aber hat die SFC Energy Aktie noch zu kämpfen: Aktuelle Indikationen für die Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Aktie am Mittwochmorgen notieren nur noch bei 11,70/11,80 Euro nach einem gestrigen XETRA-Schlusskurs bei 12,25 Euro (-2,78 Prozent).

Hier noch die wichtigsten Details zur Kapitalerhöhung: „1.428.392 neue Aktien werden an bestehende Aktionäre ausgegeben, die insoweit ihre Bezugsrechte ausgeübt haben. Die bestehenden Aktionäre haben damit rund 52,9 Prozent aller neuen Aktien gezeichnet”, meldet SFC Energy am Dienstag. Die restlichen 1.271.608 neuen Aktien gehen über die überzeichnete Vorabplatzierung an institutionelle Investoren.

„Durch die erfolgreiche Kapitalerhöhung haben wir nicht nur unsere Aktionärsbasis weiter verbreitert und internationalisiert, sondern auch unseren Investitionsspielraum für weiteres Wachstum deutlich erhöht. SFC Energy beabsichtigt, mit dem Emissionserlös das organische Wachstum in seinen derzeitigen vertikalen Kernmärkten zu beschleunigen, neu entwickelte Wasserstoff-Brennstoffzellenlösungen einzuführen und potenzielle strategische Akquisitionen bzw. Beteiligungen zu finanzieren”, kündigt Peter Podesser, CEO der SFC Energy AG, an.

Auf einem Blick - Chart und News: SFC Energy

Mehr zu Cleantech-Aktien auf 4investors: hier klicken

Mehr zum Thema:

SFC Energy: „Die Brennstoffzelle erlebt eine Renaissance“

Der bayrische Brennstoffzellen-Spezialist SFC Energy führt derzeit eine Barkapitalerhöhung im Verhältnis 4:1 zu einem Kurs von 10,00 Euro je Aktie durch. Durch eine erfolgreiche Vorabplatzierung bei institutionellen Investoren hat die im Prime Standard gelistete Gesellschaft schon jetzt einen Bruttoemissionserlös von 27 Millionen Euro sicher. „Im Vordergrund stand für uns die Gewinnung neuer strategischer Investoren, die SFC länger begleiten wollen“, erläutert SFC-CEO Peter Podesser ... 4investors-News weiterlesen.

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR