Gazprom Aktie - Dividende: Schnäppchen oder dominiert ein Verkaufssignal? - Chartanalyse

17.07.2019, 07:56 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: Lisa-Lisa / shutterstock.com.

Damit sind am Tag des Dividendenabschlags charttechnisch zwar negative Impulse im Markt. Entscheidend könnte für die Gazprom Aktie aber werden, ob die Börsianer den Dividendenabschlag als „Schnäppchen” aufgreifen. Bild und Copyright: Lisa-Lisa / shutterstock.com.

Beim Blick auf die Gazprom Aktie ist heute der Dividendenabschlag zu berücksichtigen. Zwar wird noch etwas Zeit ins Land gehen, bis die Dividende tatsächlich auf dem Konto der Aktionäre erscheint, doch die Bereinigung hat in der Nacht vom Dienstag auf den heutigen Mittwoch stattgefunden. Gestern beendete der Aktienkurs des russischen Rohstoffkonzerns den Handel an der Frankfurter Börse im XETRA-System mit einem Minus von 0,74 Prozent auf 6,68 Euro. Aktuelle Indikationen für die Gazprom Aktie liegen im deutschen Handel um 6,19/6,20 Euro. Das entspricht etwa dem Dividendenabschlag, der mit 0,467 Euro beziffert wird.

Schaut man auf den Chart der Rohstoffaktie in London, wo der Handel bei 7,588 US-Dollar beendet wurde nach einem zwischenzeitlichen Tief bei 7,45 Dollar, so fällt der zwischenzeitliche Rutsch unter die charttechnische Unterstützungszone um 7,54/7,62 Dollar auf. Der Bereich besteht zum einen aus dem markanten Tageshoch von 3. Juni, zum anderen aus dem jüngsten Reaktionstief vom 8. Juli, das bereits im gestrigen Handel an der Londoner Börse deutlich ins Wackeln kam. Gestern unterschritt die Gazprom Aktie beide Supportmarken, bestätigte das Verkaufssignal auf Schlusskursbasis aber nicht.

Anders in Deutschland: Im XETRA-Chart war gestern eine ähnliche Entwicklung zu sehen. Hier ist es die Zone um 6,74/6,79 Euro, die die Signalmarke darstellt und von Gazproms Aktienkurs mit einem Tagestief bei 6,648 Euro deutlich unterschritten wurde. Im Gegensatz zum liquideren Londoner Handel wurde das charttechnische Verkaufssignal hier also auf Schlusskursbasis bestätigt.

Damit sind am Tag des Dividendenabschlags charttechnisch zwar negative Impulse im Markt. Entscheidend könnte für die Gazprom Aktie aber werden, ob die Börsianer den Dividendenabschlag als „Schnäppchen” aufgreifen. Hinzu kommt: Im Euro-Chart sind zwischen 6,17 Euro und 6,25/6,28 Euro sowie oberhalb von 6,05 Euro kleinere Unterstützungen zu sehen. Diese könnten im weiteren Handelsverlauf noch eine Rolle spielen.

Auf einem Blick - Chart und News: Gazprom

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR