SFC Energy: 27 Millionen für Wasserstoff-Investitionen und Zukäufe

16.07.2019, 17:09 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: SFC Energy.

Bild und Copyright: SFC Energy.

SFC Energy kann die 27 Millionen Euro schwere Kapitalerhöhung zu 10 Euro je Aktie endgültig abschließen. Ohnehin war das Emissionsvolumen durch eine Vorabplatzierung gesichert. Nun ist auch der Bezugsrechts-Teil der Kapitalmaßnahme abgeschlossen. „1.428.392 neue Aktien werden an bestehende Aktionäre ausgegeben, die insoweit ihre Bezugsrechte ausgeübt haben. Die bestehenden Aktionäre haben damit rund 52,9 Prozent aller neuen Aktien gezeichnet”, meldet SFC Energy am Dienstag. Die restlichen 1.271.608 neuen Aktien gehen über die überzeichnete Vorabplatzierung an institutionelle Investoren.

„Durch die erfolgreiche Kapitalerhöhung haben wir nicht nur unsere Aktionärsbasis weiter verbreitert und internationalisiert, sondern auch unseren Investitionsspielraum für weiteres Wachstum deutlich erhöht. SFC Energy beabsichtigt, mit dem Emissionserlös das organische Wachstum in seinen derzeitigen vertikalen Kernmärkten zu beschleunigen, neu entwickelte Wasserstoff-Brennstoffzellenlösungen einzuführen und potenzielle strategische Akquisitionen bzw. Beteiligungen zu finanzieren”, kündigt Peter Podesser, CEO der SFC Energy AG, an.

Nach der jüngsten Abwärtsbewegung hat sich der SFC Aktienkurs oberhalb der Unterstützung bei 11,05/11,15 Euro stabilisiert. Gestern und heute ging es zwischenzeitlich auf bis zu 12,85 Euro (Montag) und 12,80 Euro (Dienstag) nach oben. Am Nachmittag liegt die SFC Energy Aktie bei 12,50 Euro leicht im Minus im Vergleich zum gestrigen XETRA-Schlusskurs.

Auf einem Blick - Chart und News: SFC Energy

Mehr zu Cleantech-Aktien auf 4investors: hier klicken

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR