Bayer Aktie: Kommt die komplette Neubewertung? - Chartanalyse

13.07.2019, 18:53 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Gelingt der Bayer Aktie ein stabiler Sprung über wichtige charttechnische Hindernisse, wäre in der technischen Analyse eine mögliche Bodenbildungsformation komplett. Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.


Nach dem jüngsten Kurssprung hat die Bayer Aktie eine Konsolidierungspause eingelegt. Dem Sprung von 52,08 Euro auf Anfang Juli erreichte 62,19 Euro folgte in den letzten Tagen eine Abwärtsbewegung, die Bayers Aktienkurs bis auf 58,77 Euro am 9. Juli fallen ließ. Seitdem stabilisiert sich das Papier oberhalb dieser Marke, bestätigt damit eine kurzfristig wichtige charttechnische Unterstützungszone. Am Freitag ging es für die Bayer Aktie zwar noch einmal auf 58,79 Euro nach unten, doch auch diesmal wurde diese Unterstützungszone im XETRA-Handel nicht unterschritten. Allerdings, was die Ausgangslage für die kommende Woche spannend macht, liegt Bayers Wochenschlusskurs mit 58,83 Euro unmittelbar oberhalb der wichtigen charttechnischen Signalmarke.

In der technischen Analyse für die Bayer Aktie ist diese Zone um 58,60/58,77 Euro zu erkennen. Bei 59,05/59,25 Euro kommt eine kleinere vorgelagerte Unterstützungszone hinzu. Damit stabilisiert ich Bayers Aktienkurs derzeit über dem oberen Ende des Gaps, das vom 26. Juni auf den 27. Juni zwischen 56,75 Euro und 58,60 Euro aufgerissen wurde. Im Zuge dessen gelang auch der Ausbruch über die eigentliche Hürdenzone an dieser Stelle, die bei 56,22/57,32 Euro zu finden ist. Diese Marke wäre zusammen mit der unteren Gap-Begrenzung ein erstes Kursziel und eine starke charttechnische Unterstützung, würde die Bayer Aktie den Bereich bei 58,60/58,77 Euro unterschreiten.

Prallt das DAX-notierte Papier aber von hier nach oben ab, so wird es interessant. Oberhalb des jüngsten Verlaufshochs bei 61,45/62,19 Euro startet eine starke und charttechnisch übergeordnet wichtige Widerstandszone. Der Bereich erstreckt sich über 62,45/62,92 Euro bis auf 63,10/63,14 Euro. Zentrale Hürden sind die beiden oberen Bereiche. Gelingt der Bayer Aktie ein stabiler Sprung über diese Hindernisse, wäre in der technischen Analyse eine mögliche Bodenbildungsformation komplett. Das würde charttechnisch eine Neubewertung des DAX-Titels ermöglichen.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR