Deutsche Bank: Der Blick geht zu den Zinsen

11.07.2019, 15:03 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bei einer Analyse von Goldman Sachs zur Aktie der Deutschen Bank steht nicht die Umstrukturierung des Bankhauses im Fokus. Weder die Stellenstreichungen noch die Verringerung der Kosten sind Hautbestandteil der Analyse. Vielmehr richtet sich der Blick im Rahmen einer Branchenstudie auf die Politik der EZB. Mit steigenden Zinsen kann man in Europa kaum rechnen. Eher ist das Gegenteil der Fall. Das hat Auswirkungen auf die Banken. Bei höheren Zinsen machen diese höhere Gewinne. Sollten die Zinsen also weiter sinken, leidet die Profitabilität.

Daher reduzieren die Experten ihr Kursziel für die Aktien der Deutschen Bank von 8,40 Euro auf 8,00 Euro. Wie bisher gibt es das Votum „neutral“ für die Aktien der Deutschen Bank.

Die Aktien der Deutschen Bank verlieren am Nachmittag 1,0 Prozent auf 6,466 Euro.


(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR