Bastei Lübbe: Zurück in den schwarzen Zahlen

11.07.2019, 14:43 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der Kölner Verlagskonzern Bastei Lübbe hat das Geschäftsjahr 2018/2019 mit einem Umsatz von 94,9 Millionen Euro nach 140,2 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum abgeschlossen. „Der Rückgang erklärt sich im Wesentlichen aus dem Verkauf der Mehrheitsbeteiligung BuchPartner”, so das Unternehmen. Dagegen gelang beim operativen Ergebnis der Sprung in die schwarzen Zahlen: Nach 18,4 Millionen Euro Verlust vor Zinsen und Steuern im Jahr zuvor konnte man 2018/2019 mit einem operativen Gewinn von 2,7 Millionen Euro beenden. Unter dem Strich verbessert sich das Ergebnis um mehr als 17 Millionen Euro auf einen Gewinn von 0,9 Millionen Euro. Je Bastei Lübbe Aktie kommt man auf 5 Cent Gewinn für das vergangene Geschäftsjahr.

„Wir haben nach einem schlechten Vorjahr kräftig aufgeräumt und uns von Aktivitäten getrennt, die aus wirtschaftlichen oder strategischen Gründen nicht mehr in unser Portfolio passten. Dies betraf die Beteiligungen oolipo, Beam Shop und BookRix. Die Konzentration auf das Kerngeschäft ermöglicht schlanke Strukturen und Prozesse”, sagt Carel Halff, Vorstandsvorsitzender der Bastei Lübbe AG.

Im laufenden Jahr peilen die Kölner einen Umsatz zwischen 85 Millionen Euro und 87 Millionen Euro an. Vor Zinsen und Steuern will man 3,5 Millionen Euro bis 5,3 Millionen Euro Gewinn erzielen.


Die komplette News des Unternehmens

DGAP-News: Solides Geschäft und schwarze Zahlen - Bastei Lübbe veröffentlicht Jahresabschluss zum Geschäftsjahr 2018/19




DGAP-News: Bastei Lübbe AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

Solides Geschäft und schwarze Zahlen - Bastei Lübbe veröffentlicht Jahresabschluss zum Geschäftsjahr 2018/19
11.07.2019 / 11:04


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Solides Geschäft und schwarze Zahlen

Bastei Lübbe veröffentlicht Jahresabschluss zum Geschäftsjahr 2018/19

- Starkes 4. Quartal in den Segmenten Buch und Games

- Rückkehr in die schwarzen Zahlen - EBIT bei 2,7 ... DGAP-News weiterlesen.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR