Wirecard Aktie: Wer verliert zuerst die Nerven? - Chartanalyse

11.07.2019, 08:33 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Spannung steigt: Wer verliert bei der Wirecard Aktie zuerst die Geduld: Bullen oder Bären? Zwei wichtige charttechnische Signalmarken liegen eng beieinander. Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Die Spannung steigt: Wer verliert bei der Wirecard Aktie zuerst die Geduld: Bullen oder Bären? Zwei wichtige charttechnische Signalmarken liegen eng beieinander. Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Eins muss man der Wirecard Aktie ja lassen: Trotz der wiederholt misslungenen Versuche, die Widerstandsmarke bei 156,00 Euro zu überwinden, zeigt der Aktienkurs des DAX-Konzerns Stabilität. Ein zwischenzeitlicher Rückschlag auf 144,40 Euro war das Maximale, was die Bären seit Mitte Juni zustande bekamen. Die aktuelle Phase geringer Volatilität dürfte aber vorübergehend sein. Wirecards Aktie bleibt grundsätzlich ein Titel mit starker Volatilität, auch wenn sich dies in den vergangenen Tagen nicht gezeigt hat. Einer Seite wird früher oder später die Geduld verlieren, neue charttechnische Handelssignale setzen dann die Impulse für neue, stärkere Kursbewegungen.

Erst einmal aber regiert die Lethargie. Mit Kursen zwischen 148,50 Euro und 150,50 Euro war dies bei der Wirecard Aktie gestern nicht anders. Nach einer Schlussnotierung im XETRA-Handel bei 149,50 Euro (+0,1 Prozent) liegen aktuelle Indikationen für Wirecards Aktienkurs am Donnerstagmorgen bei 150,10/150,45 Euro. Es ist zwar ein Plus, aber viel zu wenig. Um die Hürdenzone bei 155,10/156,00 Euro in Gefahr zu bringen.

Konkrete Neuigkeiten liegen heute Morgen nicht vor, nachdem die Süddeutschen gestern eine neue Partnerschaft meldeten. Man kooperiert mit der indischen YES Bank. „Die Kooperation mit Indiens viertgrößter Privatbank wird die finanzielle Integration im Land weiter vorantreiben und das indische Aadhaar Enabled Payment System (AEPS) unterstützen. Dahinter verbirgt sich ein biometrisches, digitales Zahlungssystem, das von der National Payments Corporation of India entwickelt wurde”, meldet Wirecard am Mittwochvormittag. Finanzielle Details der Zusammenarbeit nennt das DAX-notierte Unternehmen allerdings nicht.

Technische Analyse zur Wirecard Aktie: Neue Impulse sollten bald kommen


In den charttechnischen Szenarien für die Wirecard Aktie zeigen sich weiter die unseren Leserinnen und Lesern altbekannten Signalbereiche. Trendentscheidend ist kurzfristig zum einen der Widerstandsbereich bei 155,10/156,00 Euro. Käme es zum Ausbruch hierüber, fände die Fintech-Aktie bei 158,40/159,70 Euro eine kleinere Zwischenhürde sowie um 162,30 Euro mit dem letzten markanten lokalen Hoch einen stärkeren charttechnischen Widerstand. In der technischen Analyse für die Wirecard Aktie bleibt weiterhin der Bereich 169,10/170,70 Euro ein mögliches Kursziel, sollte verstärkte Aufwärtsdynamik aufkommen und die drei genannten charttechnischen Hürden überwunden werden. Selbst ein Anstieg ans Allzeithoch wäre dann möglich. Voraussetzung ist ein stabiler Ausbruch über den markanten und starken Widerstand an der 170er-Marke.

Gegenspieler der 156er-Marke auf der Unterseite ist die Unterstützung bei 144,40 Euro. In der technischen Analyse der Wirecard Aktie nimmt diese zurzeit die Rolle der zentralen Rückzugsmarke ein. Entsprechend stark wäre an dieser Stelle ein neues Verkaufssignale. Im Breakfall wäre aber für die Bullen noch nicht alles verloren. In der Nähe ist eine eine zweite, ebenfalls stärkere Unterstützungsmarke. Die besteht aus den beiden Kernbereiche bei 139,45/140,55 Euro und 142,30/142,80 Euro. Käme es für die Wirecard Aktie an diesen Marken zu charttechnischen Verkaufssignalen, wäre die 130-Euro-Marke ein möglicher Zielpunkt mit dem markanten Tagestief der Wirecard Aktie vom 31. Mai bei 130,40 Euro.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR