Deutz: Eine attraktive Bewertung der Aktie

10.07.2019, 16:48 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: Deutz.

Bild und Copyright: Deutz.

Das Interview von Deutz-Chef Frank Hiller schlägt weiter hohe Wellen, der Kurs hat sich noch immer nicht beruhigt. Hiller machte gegenüber Bloomberg deutlich, dass sich die Nachfrage nach Motoren abkühle. Gleichzeitig wird die Prognose für 2019 bestätigt. Man will im laufenden Jahr bei Deutz einen Umsatz von mehr als 1,8 Milliarden Euro erzielen, die bereinigte EBIT-Marge soll bei über 5 Prozent liegen.

Die Analysten der DZ Bank nehmen jedoch ihre Erwartungen an die kommenden Jahre zurück. Die Äußerungen von Hiller könnten andeuten, dass sich der Markt auf eine gewisse Schwäche einstellen muss. Die EBIT-Prognose der Analysten sinkt für 2020 um 14 Prozent. Auch das Kursziel wird zurückgenommen. Es fällt von 10,00 Euro auf 8,50 Euro. Keine Änderung gibt es beim Rating. Weiter gibt es von den Experten eine Kaufempfehlung für die Aktien von Deutz.

Auf dem aktuellen Niveau ist die Aktie aus Sicht der Experten sehr attraktiv bewertet. Das Papier hat heute erneut 6,4 Prozent auf 6,40 Euro nachgegeben.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR