Baumot „schielt” auf öffentliche Fördertöpfe

10.07.2019, 12:48 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Baumot Group hofft auf eine Zulassung des BNOx-Systems zur Reinigung von Dieselabgasen in den kommenden Wochen. Die Anträge will man im August beim Kraftfahrtbundesamt einreichen. Bild und Copyright: Ondra Vacek / shutterstock.com.

Die Baumot Group hofft auf eine Zulassung des BNOx-Systems zur Reinigung von Dieselabgasen in den kommenden Wochen. Die Anträge will man im August beim Kraftfahrtbundesamt einreichen. Bild und Copyright: Ondra Vacek / shutterstock.com.


Baumot hofft weiter auf umfangreiche Aufträge zur Nachrüstung von Diesel-Nutzfahrzeugen mit Abgas-Reinigungssystemen. „Die EU-Kommission hat nach Überprüfung der wettbewerbsrechtlichen Situation grünes Licht für mehrere hundert Millionen Euro Fördergelder für die Nachrüstung kommunaler Dieselfahrzeuge in Deutschland gegeben”, heißt es am Mittwoch von Seiten der Gesellschaft. Zur Nachrüstung von Müllwagen, Reinigungs- und Lieferfahrzeugen seien damit 431 Millionen Euro verfügbar, so das Unternehmen aus Königswinter bei Bonn. Anträge für die Fördergelder können solche Städte stellen, in denen die EU-Grenzwerte für Stickoxide überschritten wurden - zuletzt 65 an der Zahl.

Man plane, „noch 2019 die ersten BNOx-Systeme auszuliefern”, sagt Baumot-Vorstand Stefan Beinkämpen am Mittwoch. Mehrere Fahrzeuge wurden vorbereitet, um vom Kraftfahrtbundesamt die Allgemeine Betriebserlaubnis für das System zu erhalten. „Aktuell sind die Fahrzeuge im Zulassungsverfahren. Die aktuellen Ergebnisse eines unabhängigen TÜV-Gutachtens sind sehr zufriedenstellend”, so Baumot. Die Gesellschaft will die Anträge im August stellen und rechnet binnen 14 Tagen mit einer Entscheidung der Behörde. Auf der Hauptversammlung am 12. August wolle man die aktuelle Situation auf dem Nachrüstmarkt erörtern, kündigt die Gesellschaft an.


Die komplette News des Unternehmens

DGAP-News: Baumot Group AG: 431 Mio. Euro Fördermittel für die Nachrüstung kommunaler Dieselfahrzeuge in Deutschland




DGAP-News: Baumot Group AG / Schlagwort(e): Marktbericht

Baumot Group AG: 431 Mio. Euro Fördermittel für die Nachrüstung kommunaler Dieselfahrzeuge in Deutschland
10.07.2019 / 08:39


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Baumot Group: 431 Mio. Euro Fördermittel für die Nachrüstung kommunaler Dieselfahrzeuge in Deutschland
 

- Weitere staatliche Zuschüsse zur Nachrüstung von Dieselfahrzeugen freigegeben

- 57 Städte überschritten 2018 ... DGAP-News weiterlesen.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR