BASF: Kursziele sinken nach der Warnung

10.07.2019, 10:46 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook


Die Gewinnwarnung von BASF beschäftigt noch immer den Markt. Die Analysten von Bernstein bestätigen heute das Rating „market perform“ für die Aktien von BASF. Das Kursziel für die Aktien von BASF lag bisher bei 68,00 Euro. In der neuen Studie sinkt es auf 62,00 Euro.

Die Experten nehmen ihre EBIT-Prognose um rund 25 Prozent zurück. Auch BASF wird bei der EBIT-Prognose deutlich vorsichtiger. Man rechnet mit einem klaren Rückgang. Die Aktie steht seit der Warnung unter Druck, dennoch ist die Bewertung noch immer nicht günstig. Derzeit bevorzugen die Experten andere Aktien aus dem Sektor. Dazu zählt Air Liquide.

Bei der Credit Suisse bleibt es beim Votum „outperform“ für die Aktien von BASF. Hier sinkt das Kursziel von 78,00 Euro auf 67,00 Euro. Die Schätzungen der Experten sinken um mehr als 20 Prozent. Wichtig wird sein, wie die künftige Nachfrage aussehen wird.

Die Aktien von BASF verlieren am Morgen 0,7 Prozent auf 60,11 Euro.


Mehr zum Thema:

BASF Aktie: Der letzte Akt im Drama - Trendwendephantasie im Anmarsch?

Gestern hat die Gewinnwarnung des Konzerns der BASF Aktie massiv zugesetzt. Doch der Tag hatte - man kann es kaum glauben - auch positive Aspekte. Ein Blick in die technische Analyse der BASF Aktie zeigt die Bestätigung einer wichtigen charttechnischen Unterstützungszone. Bis auf 58,55 Euro fiel der Aktienkurs des DAX-notierten Chemiekonzerns. Am hier liegenden Supportbereich bei 58,41/58,75 Euro prallte das Papier aber klar nach oben ab und ging letztendlich mit 60,51 Euro (-3,32 Prozent) ... 4investors-News weiterlesen.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR