Lanxess will raus aus dem BASF-Sog

Bild und Copyright: Lanxess.

Die Gewinnwarnung von BASF hat auch die Lanxess Aktie in Mitleidenschaft gezogen. Doch mittlerweile erholt sich der Aktienkurs des Kölner Unternehmens wieder. Bild und Copyright: Lanxess.

09.07.2019 13:08 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der Kölner Lanxess-Konzern hat in einer Mitteilung vom Dienstag die Prognose für das laufende Jahr bestätigt. Lanxess ist durch die erfolgreiche Neuausrichtung deutlich stabiler aufgestellt als noch vor wenigen Jahren. Wir haben unsere Abhängigkeit von einzelnen volatilen Branchen reduziert und unsere regionale Aufstellung weiter ausbalanciert. Daher bleiben wir trotz der sich zusehends eintrübenden Konjunktur bei unserer Prognose für 2019, die wir im Mai veröffentlicht haben”, sagt Konzernchef Mathias Zachert.

Für das laufende Jahr erwartet der MDAX-notierte Chemiekonzern einen operativen Gewinn auf EBITDA-Basis vor Sondereinflüssen zwischen 1,000 Milliarden Euro und 1,050 Milliarden Euro. Der Vergleichswert aus dem vergangenen Jahr liegt bei 1,016 Milliarden Euro.

Mit der Bestätigung der Prognose reagiert Lanxess heute wohl auf die Auswirkungen der BASF-Gewinnwarnung vom gestrigen Abend, die ihre Auswirkungen auch auf andere Titel aus der Chemiebranche zeigt. Vor der Nachricht des Unternehmens wurde die Lanxess Aktie mit mehr als 4 Prozent im Minus bei 51,18 Euro gehandelt, das Tagestief wurde sogar bei 50,36 Euro notiert. Mittlerweile erholt sich der Aktienkurs des Kölner Unternehmens aber spürbar, der letzte Aktienkurs wurde bei 52,74 Euro notiert, womit das Tagesminus auf 1,09 Prozent reduziert wurde.

Mit der Entwicklung hat die Lanxess Aktie zudem eine charttechnische Unterstützungszone um 49,72/49,96 Euro klar bestätigen können. In den Tagen zuvor hatte sich bei 53,78/53,80 Euro allerdings starker charttechnischer Widerstand gezeigt, von dem der Aktienkurs am 1. Juli und auch im gestrigen Handel nach unten abgeprallt war.

Auf einem Blick - Chart und News: Lanxess

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

DFV-Vorstandschef und Gründer Stefan Knoll im Exklusiv-Interview mit der 4investors-Redaktion.DFV: „Wahre Stärke des Unternehmens wird noch nicht erkannt“

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Lanxess

02.07.2020 - Lanxess: Erwartungen werden reduziert
01.07.2020 - Lanxess: Ausblick auf die Quartalszahlen
05.06.2020 - Lanxess: Langsamer Erholungstrend
08.05.2020 - Lanxess: Kaufempfehlung entfällt
06.05.2020 - Lanxess senkt operative Gewinnprognose um 100 Millionen Euro
09.04.2020 - Lanxess: Noch sind die Auswirkungen gering
06.04.2020 - Lanxess: Vorerst keine Aktienrückkäufe mehr
31.03.2020 - Lanxess: Solide Zahlen
18.03.2020 - Lanxess: Prognose für 2020 erscheint abgesichert
11.03.2020 - Lanxess: Bis zu 100 Millionen Euro Ergebnis-Belastung durch Corona, Dividende angehoben
10.03.2020 - Lanxess: Stabilisierungsanker
10.03.2020 - Lanxess startet Aktien-Rückkauf
10.02.2020 - SGL Carbon holt Lanxess-Manager als neuen Konzernchef
04.12.2019 - Lanxess: Neuer Milliarden-Kredit
18.11.2019 - Lanxess: Aufschlag nach den Zahlen
09.08.2019 - Lanxess: Neue Prognose für 2020
06.08.2019 - Lanxess: Eine positive Überraschung
05.08.2019 - Lanxess: Erwartungen an 2020 werden reduziert
02.08.2019 - Lanxess: „Prognose für das Gesamtjahr bestätigt“
14.05.2019 - Lanxess: „Deutlich stabiler aufgestellt” - neuer Vorstand

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.