Ceconomy: Griechische Lösung

08.07.2019, 12:32 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

In Griechenland gründet eine Tochter von Ceconomy zusammen mit der Olympia Group eine neue Gesellschaft. So soll der griechische Markt abgedeckt werden. Diese Vereinbarung soll 2019/2020 einen einmaligen positiven EBIT-Effekt von 20 Millionen Euro bis 35 Millionen Euro ermöglichen.

Ab 2022 soll die neue Beteiligung jährlich einen Ergebnisbeitrag im niedrigen einstelligen Millionenbereich bringen. Bisher waren die Aktivitäten von Ceconomy in Griechenland mit Verlusten verbunden. Daher werten die Analysten von Independent Research die jüngste Entwicklung positiv.

Sie bestätigen die Halteempfehlung für die Aktien von Ceconomy. Das Kursziel steigt von 5,90 Euro auf 6,10 Euro an.

Die Gesellschaft muss aber noch eine Reihe von anderen Problemen lösen, daher bleiben die Unsicherheiten bestehen.

Für 2019/2020 erwarten die Analysten einen Gewinn je Aktie von 0,62 Euro (alt: 0,58 Euro). Die Prognose für 2018/2019 steht weiter bei 0,37 Euro je Aktie.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR