Fuchs Petrolub: Nach der Warnung

Bild und Copyright: Fuchs Petrolub.

Bild und Copyright: Fuchs Petrolub.

08.07.2019 11:28 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter auf Twitter 

Die Gewinnwarnung von Fuchs Petrolub am späten Freitag ist eine negative Überraschung. Auf dem Kapitalmarkttag der Gesellschaft am 25. Juni klang die Situation noch positiver. Der Juni ist jedoch offenbar nicht wirklich positiv verlaufen. Daher muss Fuchs Petrolub seine Prognose für 2019 zurückziehen. Bisher ging die Gesellschaft von einem Umsatzplus zwischen 2 Prozent und 4 Prozent aus. Das EBIT sollte zwischen 5 Prozent und 8 Prozent fallen. Eine neue Prognose will die Gesellschaft mit der Halbjahresbilanz am 1. August veröffentlichen.

Die Analysten von Baader bestätigen jedoch ihre Kaufempfehlung für die Aktien von Fuchs Petrolub. Das Kursziel sehen die Experten weiter bei 48,00 Euro.

Die Aktien von Fuchs Petrolub verlieren am Morgen 2,1 Prozent auf 32,55 Euro.

Daten zum Wertpapier: Fuchs Petrolub Vz.
Zum Aktien-Snapshot - Fuchs Petrolub Vz.: hier klicken!
Ticker-Symbol: FPE3
WKN: A3E5D6
ISIN: DE000A3E5D64

Lesen Sie mehr zum Thema Fuchs Petrolub Vz. im Bericht vom 06.07.2019

Fuchs Petrolub: Gewinnwarnung für 2019

Fuchs Petrolub hat am Freitagabend eine Gewinnwarnung veröffentlicht. „Aus heutiger Sicht ist die erwartete Belebung der Weltwirtschaft, insbesondere aber der Automobilindustrie, in der zweiten Jahreshälfte nicht absehbar. Dies betrifft mittlerweile alle für uns wichtigen Absatzmärkte”, meldet der Schmierstoff-Hersteller. Man werde daher die bisherige Prognose für 2019 nicht erreichen. Fuchs Petrolub ging bisher von einem Umsatzanstieg zwischen 2 Prozent und 4 Prozent aus, der Gewinn vor Zinsen und Steuern sollte zwischen 5 Prozent und 8 Prozent fallen. Eine neue Prognose will die Gesellschaft am 1. August veröffentlichen - dann wird auch die Halbjaresbilanz vorgelegt. Vorläufigen Zahlen zufolge ist der Umsatz von Fuchs Petrolub in der ersten Jahreshälfte 2019 um einen Prozentpunkt auf 1,3 Milliarden Euro gefallen. Vor Zinsen und Steuern meldet der Konzern einen Gewinnrückgang um 20 Prozent. „Ursache hierfür ist die insbesondere im Juni weiter anhaltende, ... diese News weiterlesen!

4investors-Newsletter - jetzt eintragen!

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

tokentus: Blockchain ist „the next big thing“
tokentus-Vorstand und -Gründer Oliver Michel im Interview mit der Redaktion von 4investors.

4investors-News - Fuchs Petrolub Vz.

25.10.2021 - Fuchs Petrolub: Ex BASF-Manager wird Aufsichtsrat verlassen
22.09.2021 - Fuchs Petrolub: Viel Zuversicht auf der Konferenz
20.07.2021 - Fuchs Petrolub: Hochstufung der Aktie vor den Quartalszahlen
12.03.2021 - Fuchs: Neue Aktivitäten in Ägypten
10.03.2021 - Fuchs Petrolub: Ein verhaltener und enttäuschender Ausblick
12.01.2021 - Fuchs Petrolub: Auswirkungen der Eckdaten
11.01.2021 - Fuchs Petrolub: Zahlen übertreffen den Konsens
03.11.2020 - Fuchs Petrolub: Krise ist zu meistern
19.10.2020 - Fuchs Petrolub: Plus 8 Euro
16.10.2020 - Fuchs Petrolub: Konsens vor Veränderung
16.10.2020 - Fuchs Petrolub: Erfreuliche Zahlen – Modell wird überarbeitet
15.10.2020 - Fuchs Petrolub wird optimistischer für 2020
01.10.2020 - Fuchs Petrolub: Akquisition in Italien
24.09.2020 - Fuchs Petrolub hat Nachholbedarf
28.07.2020 - Fuchs Petrolub: Kursminus ist keine Überraschung
27.07.2020 - Fuchs Petrolub: Neue Prognose
01.07.2020 - Fuchs Petrolub: Erholung im zweiten Halbjahr
04.05.2020 - Fuchs Petrolub: Keine guten Voraussetzungen für das zweite Quartal
31.03.2020 - Fuchs Petrolub: Prognose ohne Aussagekraft
23.03.2020 - Fuchs Petrolub: Ein ausgezeichnet geführtes Unternehmen

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.