K+S: Der Druck auf den Kalipreis

05.07.2019 16:37 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Im Rahmen einer Branchenstudie kümmern sich die Analysten von JP Morgan auch um die Aktien von K+S. Das Papier des Kali- und Salzherstellers erhält in dieser Studie wie bisher das Rating „underweight“. Das Kursziel für die Aktien von K+S steht weiter bei 14,50 Euro.

In der Branche könnte es mit den anstehenden Zahlen einige negative Überraschungen geben. Der Konsens könnte bei einer Anzahl von Unternehmen sinken. Auch K+S ist nicht ohne Sorge. Das Angebot an Kali ist weiter hoch und könnte noch zulegen. All das kann die Preise für den Dünger und damit auch die Margen von K+S negativ beeinflussen.

Die Aktien von K+S verlieren vor dem Wochenende 0,5 Prozent auf 16,41 Euro.


Auf einem Blick - Chart und News: K+S

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Nachrichten und Informationen zur K+S-Aktie