Osram: Annahme wird empfohlen

05.07.2019, 12:53 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bain und Carlyle wollen Osram übernehmen. Die Finanzinvestoren bieten 35,00 Euro je Aktie. Vorstand und Aufsichtsrat von Osram stimmen der Offerte zu, sie unterstützen die Initiative. Die Mindestannahmequote liegt bei 70 Prozent. Dies deutet an, dass es einen Gewinnabführungs- und Beherrschungsvertrag geben könnte. Es wird auch darüber spekuliert, dass Osram ganz von der Börse verschwinden könnte.

Nach den positiven Stellungnahmen der Gremien empfehlen auch die Analysten von Independent Research Anlegern, das Angebot anzunehmen. Die Experten bestätigen die Halteempfehlung für die Aktien von Osram. Das Kursziel liegt weiter bei 35,00 Euro und somit auf Höhe des Übernahmeangebots.

Der Kurs von Osram bleibt jedoch weiter unter diesem Angebotspreis. Das Papier gewinnt heute 1,9 Prozent auf 33,12 Euro. Die Differenz deutet an, dass die Börse weiter unsicher ist, ob das Angebot letztlich durchkommt. Scheitert es, dürfte der Kurs der Aktie deutlich unter Druck kommen.

Mehr zum Thema:

Osram unterstützt 35-Euro-Offerte von Bain und Carlyle

Bain Capital und die Carlyle Group haben sich die Unterstützung des Osram-Managements für die Übernahmeofferte gesichert. Die beiden Finanzinvestoren bieten den Osram-Aktionären 35 Euro je Anteilschein. Die Midesannahmeschwelle liegt bei 70 Prozent. Dies sei eine Prämie von 27,7 Prozent auf den volumengewichteten Durchschnittskurs der Aktie im Monat vor dem 3. Juli 2019, dem Tag der Veröffentlichung der Ad-hoc Mitteilung von Osram. Bain Capital und die Carlyle Group sehen den Aktienkurs ... 4investors-News weiterlesen.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR