Wirecard Aktie: Es brodelt unter der Decke! - Chartanalyse

05.07.2019, 08:34 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Kommt bei der Wirecard Aktie nun doch noch der Ausbruch in Richtung 170 Euro. Oder müssen Trader sich auf eine neue Abwärtsbewegung bei dem DAX-Wert einstellen? Bild und Copyright: Wirecard.

Kommt bei der Wirecard Aktie nun doch noch der Ausbruch in Richtung 170 Euro. Oder müssen Trader sich auf eine neue Abwärtsbewegung bei dem DAX-Wert einstellen? Bild und Copyright: Wirecard.

156 Euro - diese Zone war für die Wirecard Aktie in den letzten Tagen spätestens der Schlusspunkt für Aufwärtsbewegungen. Den Punkt erreichte die DAX-notierte FinTech-Aktie bereits am 18. Juni, es folgte ein Rückschlag auf 144,40 Euro und eine Rückkehr an die Marke in den letzten Tagen. Allerdings kam es bisher zu keinem ernsthaften Ausbruchsversuch. Die bei 144,40 Euro gestartete Aufwärtsbewegung führte den Aktienkurs von Wirecard lediglich bis auf 155,35 Euro, die am Dienstag erreicht wurden. Andere Tageshochs aus dieser Woche erstrecken sich zwischen 152,85 Euro vom Montag bis 153,95 Euro vom gestrigen Donnerstag - zugleich der XETRA-Schlusskurs für den Anteilschein der Süddeutschen. Mit aktuellen Indikationen um 153,80/154,15 Euro bestätigt sich das gestrige Niveau heute Morgen vorbörslich.

Ein Blick in die technische Analyse der Wirecard Aktie zeigt: Die von uns zuletzt skizzierten charttechnischen Szenarien sind weiter gültig. Die wichtigsten Details:

Ein Ausbruch der Wirecard Aktie über das charttechnische Hindernis bei 155,35/156,00 Euro könnte den Weg nach oben fast schon frei machen. Die nächsten Widerstandsmarken sind aus unseren vorherigen 4investors-Chartchecks für den DAX-Wert bereits bekannt. Über die kleine Hinderniszone bei 158,40/159,70 Euro könnte es bei weiteren charttechnischen Kaufsignalen in Richtung der jüngsten markanteren Zwischenhochs bei 162,30 Euro und 169,10/170,70 Euro nach oben gehen. An der 170-Euro-Marke startete Ende Januar der Crash infolge der diversen Berichte in der „Financial Times”, die Wirecards Aktienkurs im Selloff und mit begleitenden Shortattacken auf bis zu 86 Euro fallen ließen. Mittlerweile ist es um diese „Asien-Affäre” ruhig geworden, unter anderem in Singapur ermitteln aber noch Behörden.

Bleibt der Ausbruch nach oben aber weiterhin aus, könnten die Sorgen um die Wirecard Aktie wachsen. Erste Unterstützungen sind nun um 150,40/150,45 zu sehen. Der zentrale Support für den DAX-Titel dürfte sich aber rund um das Tagestief bei 144,40 Euro vom vergangenen Mittwoch, den 26. Juni erstrecken. In der Nähe ist eine eine zweite, ebenfalls stärkere Unterstützungsmarke. Die besteht aus den beiden Kernbereiche bei 139,45/140,55 Euro und 142,30/142,80 Euro. Käme es für die Wirecard Aktie an diesen Marken zu charttechnischen Verkaufssignalen, wäre die 130-Euro-Marke ein möglicher Zielpunkt mit dem markanten Tagestief der Wirecard Aktie vom 31. Mai bei 130,40 Euro.

Auf einem Blick - Chart und News: Wirecard





All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR