Nordex Aktie: Der große Durchbruch nach oben?

03.07.2019, 10:01 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bei Nordex brummt es: Die Auftragszahlen sind 2019 deutlich gestiegen, wie aktuelle Nachrichten des Windenergiekonzerns zeigen. Die Nordex Aktie steht vor wichtigen charttechnischen Signalmarken. Bild und Copyright: Lukassek / shutterstock.com.

Bei Nordex brummt es: Die Auftragszahlen sind 2019 deutlich gestiegen, wie aktuelle Nachrichten des Windenergiekonzerns zeigen. Die Nordex Aktie steht vor wichtigen charttechnischen Signalmarken. Bild und Copyright: Lukassek / shutterstock.com.

Im Handel am heutigen Vormittag liegt die Nordex Aktie weit im Plus. Das bisherige Tageshoch ist bei 13,44 Euro notiert. Aktuell liegt der Kurszuwachs bei mehr als 8 Prozent und der Aktienkurs bei 13,30 Euro, was die Windenergieaktie in eine charttechnisch sehr interessante Position bringt. Eine wichtige Widerstandszone bei 13,31/13,33 Euro steht aktuell im Fokus. Noch ist offen, ob die Nordex Aktie einen stabilen Ausbruch hierüber schaffen und so ein starkes Kaufsignal generieren wird.

Der Blick auf die technische Analyse zur Nordex Aktie und die Kursbewegungen in den Wochen zuvor zeigt die mögliche Bedeutung eines solchen Kaufsignals. Zuvor war der TecDAX-Titel von 15,75 Euro auf 11,82 Euro gefallen. Nach einer zwischenzeitlichen Erholung auf 13,89 Euro ging es noch einmal nach unten, zuletzt konnte sich aber oberhalb von 12,02 Euro ein starker Unterstützungsbereich bilden. Das Zwischenhoch in dieser Phase: 13,33 Euro.

Mit einem Anstieg über die Zonen bei 13,31/13,33 Euro und ergänzend 13,86/13,89 Euro könnte die Nordex Aktie also den Trend nach der jüngsten Abwärtsbewegung wieder klar nach oben drehen. Um 14,04/14,23 Euro wartet eine weitere Hürde. Kaufsignale an diesen Marken könnten das Papier dann wieder in Richtung Jahreshoch klettern lassen. Um 14,78/14,99 Euro wäre noch eine Zwischenhürde vorhanden.

Auslöser der heutigen Aufwärtsbewegung bei der Nordex Aktie sind aber weniger charttechnische Faktoren, sondern Nachrichten des Windenergiekonzerns. Und wieder ist es die Auftragslage der Norddeutschen, die dem Aktienkurs Beine macht. Heute Morgen hat Nordex Eckdaten für das zweite Quartal vorgelegt, in dem das Unternehmen Aufträge für Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 2.003,3 Megawatt an Land ziehen konnte. „Nach einem guten Jahresauftakt konnte der Auftragseingang im zweiten Quartal damit noch einmal deutlich gesteigert werden. Im ersten Halbjahr kommt die Nordex Group auf einen Auftragseingang (ohne Servicegeschäft) von insgesamt 3.038,4 Megawatt”, so Nordex. Zum Vergleich: In den ersten sechs Monaten des letzten Jahres waren es 2.097,3 Megawatt. Vor allem auf dem US-Markt läuft es 2019 für die Norddeutschen ruhig: Das Land kommt mit 1.134,9 Megawatt Ordervolumen allein auf mehr als ein Drittel der Gesamtauftragssumme.

„Die Delta4000-Baureihe stellt immer stärker ihre globale Ausrichtung unter Beweis. Wir konnten mit der N149/4.0-4.5 bereits bedeutende Aufträge in Europa, Australien, Lateinamerika und jetzt auch in den USA erzielen. Insgesamt zeigt unser Auftragsbuch zur Mitte des Jahres die breite geografische Aufstellung der Nordex Group”, sagt Patxi Landa, Vertriebsvorstand (CSO) der Nordex Group, zur Entwicklung. Die kompletten Halbjahreszahlen werden die Norddeutschen am 14. August vorlegen.

Auf einem Blick - Chart und News: Nordex

Mehr zu Cleantech-Aktien auf 4investors: hier klicken


Die komplette News des Unternehmens

DGAP-News: Nordex Group: Aufträge von 2,0 Gigawatt im zweiten Quartal 2019




DGAP-News: Nordex SE / Schlagwort(e): Auftragseingänge

Nordex Group: Aufträge von 2,0 Gigawatt im zweiten Quartal 2019
03.07.2019 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Nordex Group: Aufträge von 2,0 Gigawatt im zweiten Quartal 2019
 

Hamburg, 3. Juli 2019. Die Nordex Group schließt an die starke Auftragsentwicklung der vergangenen Quartale an und verzeichnet auch im zweiten Quartal 2019 eine hohe Nachfrage nach ihren ... DGAP-News weiterlesen.

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR