Neue JDC Group Anleihe 2019/2024

Christine Lagarde soll EZB-Präsidentin werden - VP Bank Kolumne

Die derzeitige IWF-Chefin Christine Lagarde  hat einen reichen Erfahrungsschatz. Auf internationalem Parket weiss sich die Juristen bestens zu bewegen. Allerdings ist Christine Lagarde auch ehemalige Politikerin. Bild und Copyright: XXLPhoto / shutterstock.com.

Die derzeitige IWF-Chefin Christine Lagarde hat einen reichen Erfahrungsschatz. Auf internationalem Parket weiss sich die Juristen bestens zu bewegen. Allerdings ist Christine Lagarde auch ehemalige Politikerin. Bild und Copyright: XXLPhoto / shutterstock.com.

03.07.2019, 08:57 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der Job-Poker fand gestern ein überraschendes Ende. Ursula von der Leyen soll neue EU-Kommissionspräsidentin werden. Im Gegenzug wird die Europäische Zentralbank (EZB) zukünftig von der derzeitigen Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde geführt. Diese Personalkonstellation ist vorbehaltlich einer Bestätigung Ursula von der Leyens durch das EU-Parlament. Eine Zustimmung der Abgeordneten ist bislang nicht gesichert und das Brüsseler Schachspiel deshalb noch nicht in trockenen Tüchern.

Was wäre nun aber von einer Christine Lagarde als zukünftige Vorsitzende der EZB zu halten? Die derzeitige IWF-Chefin hat einen reichen Erfahrungsschatz. Auf internationalem Parket weiss sich die Juristen bestens zu bewegen. Wirtschafts- und finanzpolitische Fragen sind ihr vertraut. Allerdings ist Christine Lagarde auch ehemalige Politikerin und damit stellt sich berechtigter Weise die Frage nach der Unabhängigkeit der EZB. Die Französin war in ihrem Land unter anderem vier Jahre Ministerin für Wirtschaft und Finanzen. Während ihrer Amtszeit wurde ein Defizitverfahren gegen Frankreich eingeleitet. Wie unabhängig sie zukünftig gerade in wirtschaftlichen Krisenzeiten handeln wird, bleibt abzuwarten. Die EZB hat bereits unter Mario Draghi ihr geldpolitisches Mandat de facto weit überschritten. Mit einem gut gefüllten Speicher an Staatsanleihen übernimmt eine vormalige Politikerin nun das Ruder. Ohne Böses unterstellen zu wollen, aber allein der Lebenslauf von Christine Lagarde spräche gegen eine Nominierung als Vorsitzende einer Notenbank.

Die Frage nach der politischen Unabhängigkeit der grossen Notenbanken stellt sich gerade in diesen Tagen vehement. In den USA wettert Donald Trump in Regelmässigkeit gegen den Notenbankpräsidenten Jerome Powell. Das Weisse Haus hat laut Medienberichten gar die rechtliche Möglichkeit für eine Absetzung von Powell geprüft. In Europa kommt derweil eine ehemalige Politikerin zum Handkuss für den EZB-Chefposten. Diese Personalpolitik löst bei Volkswirten ein dumpfes Gefühl in der Magengegend aus. Schön wäre, wenn ausgewiesene Geldpolitiker auf den Chefsesseln der Notenbanken sitzen würden. Aber vermutlich ist das mittlerweile eine romantische Vorstellung.

Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der VP Bank. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Auf einem Blick - Chart und News: Euro - Währung

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Nachrichten und Informationen zur Euro - Währung-Aktie

08.11.2019 - EUR/USD Chartcheck: Kommt die Bodenbildung? - UBS-Kolumne
25.10.2019 - Die Einkaufsmanagerindizes im Euroraum verbessern sich nur geringfügig - Commerzbank Kolumne
24.10.2019 - Arrivederci, signor Draghi! Paradigmenwechsel unter Lagarde unwahrscheinlich - Nord LB Kolumne
21.10.2019 - EZB: Arrivederci, Mario - VP Bank Kolumne
17.10.2019 - Das neue Brexit-Austrittsabkommen ist verabschiedet, eine Hürde bleibt - VP Bank Kolumne
17.09.2019 - EZB kauft weniger als erwartet: Unternehmensanleihen mit Renditeanstieg - Commerzbank Kolumne
13.09.2019 - EUR/USD: Marke von 1,10 USD im Fokus - UBS-Kolumne
12.09.2019 - EZB öffnet Geldschleusen: Mit der Bazooka gegen die Unsicherheit - Nord LB Kolumne
12.09.2019 - EZB schafft Fakten an der Zinsfront - DWS Kolumne
11.09.2019 - EZB-Sitzung am Donnerstag: „Japanische Verhältnisse“ in Europa - Donner & Reuschel Kolumne
10.09.2019 - Was bringt die EZB-Sitzung am Donnerstag? - Allianz Global Investors Kolumne
23.08.2019 - Einkaufsmanagerindizes im Euroraum steigen leicht an - Commerzbank Kolumne
09.08.2019 - EUR/USD: Rettung in letzter Sekunde - UBS Kolumne
07.08.2019 - Auftragseingänge der deutschen Industrie steigen im Juni - Commerzbank Kolumne
02.08.2019 - Die Zinswende in Europa bleibt aus - Weberbank-Kolumne
31.07.2019 - Eurozone: Mageres Wachstum im zweiten Quartal, Rezessionsgefahr wächst - VP Bank Kolumne
26.07.2019 - EZB - Draghi: Signifikante Lockerung der Geldpolitik notwendig - Commerzbank Kolumne
25.07.2019 - EZB: Draghi wird im September die Schleusen öffnen - Nord LB Kolumne
25.07.2019 - EZB schließt nichts mehr aus - DWS Kolumne
03.07.2019 - Nominierung von Christine Lagarde: Personal-, aber kein Richtungswechsel bei der EZB - DWS Kolumne