Gazprom Aktie: Rekordjagd vor dem Ende? - Chartanalyse

02.07.2019, 08:17 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bei der Gazprom Aktie ist die Hausse derzeit zwar ungebrochen, doch die mögliche Fallhöhe steigt. Wehe, wenn das Aufwärtsmomentum bei der Rohstoff-Aktie schwindet... Bild und Copyright: Lisa-Lisa / shutterstock.com.

Bei der Gazprom Aktie ist die Hausse derzeit zwar ungebrochen, doch die mögliche Fallhöhe steigt. Wehe, wenn das Aufwärtsmomentum bei der Rohstoff-Aktie schwindet... Bild und Copyright: Lisa-Lisa / shutterstock.com.

Die letzten Wochen waren für die Gazprom Aktie eine einzige Jagd von einem neuen Mehrjahreshoch zum nächsten. Im XETRA-Handel kletterte der Aktienkurs des russischen Rohstoffkonzerns allein seit Mitte Mai von 4,40 Euro auf gestern in der Spitze erreichte 6,92 Euro. Schon zuvor gab es Kursgewinne, Ende Dezember 2018 notierte die Gazprom Aktie noch bei 3,77 Euro. Ob die teils heftig ausgefallenen Kurssprünge sich allerdings fortsetzen werden, dahinter steht charttechnisch derzeit noch ein Fragezeichen. Aktuelle Indikationen für die Rohstoff-Aktie notieren am DIenstagmorgen bei 6,88/6,90 Euro, nachdem der Aktienkurs von Gazprom gestern noch mit 6,858 Euro (+6,23 Prozent) etwas unter Tageshoch aus dem Handel gegangen war.

Neuigkeiten aus dem weit verzweigten Gazprom-Konzern gab es gestern ebenfalls: E.On übernimmt über ihre Tochtergesellschaft E.On Bioerdgas GmbH das Bio-Erdgasgeschäft von Wingas. „Wingas beliefert seit 2010 ihre Kunden mit Bio-Erdgas und hat im vergangenen Jahr rund 300 GWh Bio-Erdgas an ihre Kunden geliefert”, meldet die Gazprom Germania Gruppe. Der Deal kommt vor dem Hintergrund der Integration von Wingas in den russischen Gazprom-Konzern zustande. Zum Kaufpreis machen die beteiligten Konzerne keine Angaben.

Der Blick auf die technische Analyse der Gazprom Aktie zeigt eine intakte Haussebewegung, die allerdings aus einer überkauften Situation in eine gefährliche Lage gebracht werden könnte. Noch aber ist das Aufwärtsmomentum ungebrochen, wie auch der gestrige starke Kursgewinn gezeigt hat. Um 6,74/6,84 Euro allerdings erstreckt sich eine breite Zone mit mehreren Hindernismarken, zum Teil starken Widerständen. Im Chart der Gazprom Aktie zieht sich diese Zone bis auf 7,18/7,30 Euro und den Bereich um 7,50/7,60 Euro. Angesichts der starken Kursgewinne zuvor könnte das Risiko bestehen, dass die Gazprom Aktie sich in diesem engmaschigen Netz verfängt. Neue Kaufsignale indes könnten die Rohstoff-Aktie in Richtung der Marke um 8,49 Euro klettern lassen.

Wann wären also Warnzeichen zu sehen? Ein Rutsch unter das gestrige Tagestief bei 6,51 Euro bzw, die hier beginnende Unterstützunszone um 6,45/6,51 Euro wäre ein mögliches erstes Warnsignal für Gazproms Aktienkurs. Knapp darunter befinden sich weitere kleinere Supports, unter anderem die steil steigende 20-Tage-Linie bei zurzeit 6,40 Euro und kleinere Marken um 6,17/6,28 Euro. Alles in allem sind diese Supports aber nicht als besonders starke Bastionen einzuschätzen, am stärksten dürfte noch der Bereich um 6,50 Euro ausfallen. Prozyklische Verkaufssignale könnten die Gazprom Aktie dann recht schnell in Richtung weiterer Unterstützungszoen unterhalb von 5,94 Euro mit ersten Kernmarken bei 5,80/5,84 Euro und 5,67/5,75 Euro sowie 5,51/5,61 Euro fallen lassen.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR