SFC Energy Aktie: Was ist denn hier los?

01.07.2019, 13:03 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bei der SFC Energy Aktie geht es heute an der Börse in Frankfurt turbulent zu. „Schuld” daran ist unter anderem der Bezugsrechtsabschlag. Bild und Copyright: ViblyPhoto / shutterstock.com.

Bei der SFC Energy Aktie geht es heute an der Börse in Frankfurt turbulent zu. „Schuld” daran ist unter anderem der Bezugsrechtsabschlag. Bild und Copyright: ViblyPhoto / shutterstock.com.

Bei der SFC Energy Aktie heißt es heute: Notierung „ex Bezugsrecht”. Bei dem Unternehmen startet heute die Kapitalerhöhung im Verhältnis 4:1 zu einem Preis von 10,00 Euro je neuer SFC Energy Aktie. Der heute Morgen erfolgte Bezugsrechtsabschlag scheint an der Börse einige nervöse Verkäufe verursacht zu haben, denn kurz nach dem XETRA-Handelsstart zu 11,90 Euro ging es noch bis auf 11,50 Euro nach unten. Am Freitag hatte der Aktienkurs von SFC Energy den Handel bei 14,70 Euro beendet, was allein einen Bzugsrechtsabschlag von knapp einem Euro verursacht hat.

Die hohe Volatilität zeigt, wie stark das spekulative Momentum in dem Papier ist. Mittlerweile scheinen an der Börse einige den Kursrutsch für Zukäufe genutzt zu haben, denn die SFC Energy Aktie hat sich im Tagesverlauf deutlich bis auf 12,75 Euro erholen können. Aktuell liegt das Papier bei 12,65 Euro knapp unter Tageshoch und fast die Hälfte des Abschlags zum XETRA-Schlusskurs vom Freitag geht auf den rechnerischen Bezugsrechtsabschlag zurück.

Dass die Wende bei 11,50 Euro kommt, ist zudem kein Zufall. In der technischen Analyse der SFC Energy Aktie zeit sich um 11,60/11,80 Euro ein starker Unterstützungsbereich, der nur knapp und ohne weitere Folgen unterschritten wurde. Mittlerweile ist der Break klar als Bärenfalle einzustufen. Bei 13,05 Euro sowie bei und oberhalb von 13.25/13,40 Euro warten die nächsten charttechnischen Widerstandsmarken auf die Brennstoffzellen- und Wasserstoff-Aktie.

Hier noch einmal die wichtigsten Details zu der Kapitalerhöhung:

Der Brennstoffzellen- und Wasserstoff-Konzern erwartet aus der Emission der jungen Aktien einen Erlös von 27 Millionen Euro. Mit der Bezugsrechts-Kapitalerhöhung sollen 2,7 Millionen Anteilscheine zu einem Ausgabepreis von 10,00 Euro je SFC Energy Aktie herausgebracht werden. Im Rahmen einer Vorabplatzierung konnte bei institutionellen Anlegern bereits das komplette Volumen platziert werden, womit der Erlös für SFC Energy bereits gesichert ist. Die Zeichnungsfrist für die Papiere startet am heutigen 1. Juli und soll bis zum 15. Juli laufen. Für vier Bezugsrechte kann eine Aktie bezogen werden. Für die Bezugsrechte soll während des Zeitraums vom 1. Juli 2019 bis einschließlich zum 11. Juli 2019 an der Frankfurter Börse ein Handel stattfinden.

Das Cleantech-Unternehmen plant, mit dem Emissionserlös „das organische Wachstum in seinen derzeitigen vertikalen Kernmärkten zu beschleunigen, neu entwickelte Wasserstoff-Brennstoffzellenlösungen einzuführen und potenzielle strategische Akquisitionen bzw. Beteiligungen zu finanzieren”.

„Im Rahmen der zahlreichen Investorengespräche unserer Roadshow und der Vorabplatzierung haben wir sowohl großes Interesse an der SFC Energy AG als auch für das Thema Brennstoffzelle erfahren. Die Brennstoffzelle als saubere, effiziente Möglichkeit elektrische Energie zu erzeugen, erlebt eine wahre Renaissance und wird wieder als valide Alternative zu konventionellen Technologien wahr- und ernstgenommen”, so Peter Podesser, CEO der SFC Energy AG.

Auf einem Blick - Chart und News: SFC Energy

Mehr zu Cleantech-Aktien auf 4investors: hier klicken

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR