4investors > Börsen-News > Nachrichten und Analysen > Newron Pharmaceuticals

Newron Pharmaceuticals erhält 10 Millionen Euro aus Finanzierungs-Deal

Seit gestern wird die Aktie von Newron Pharmaceuticals auch an der deutschen Börse gehandelt. Heute meldet der Konzern eine erste Zahlung von der Europäischen Investitionsbank. Bild und Copyright: ViblyPhoto / shutterstock.com.

Seit gestern wird die Aktie von Newron Pharmaceuticals auch an der deutschen Börse gehandelt. Heute meldet der Konzern eine erste Zahlung von der Europäischen Investitionsbank. Bild und Copyright: ViblyPhoto / shutterstock.com.

28.06.2019 12:41 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Das italienische Biotech-Unternehmen Newron Pharmaceuticals hat eine erste Tranche aus der Finanzierungsvereinbarung mit der Europäischen Investitionsbank erhalten. Das Volumen der Zahlung wird mit 10 Millionen Euro beziffert. Insgesamt beläuft sich der Finanzierungsrahmen, den Newron Pharmaceuticals mit der Europäischen Investitionsbank im vergangenen Jahr vereinbart hat, auf 40 Millionen Euro. Mit dem Geld will die Gesellschaft die eigenen laufenden Entwicklungsprogramme im Bereich der Erkrankungen des zentralen Nervensystems finanzieren.

Zugleich nutze man die „Gelegenheit, um die Guidance zu bekräftigen, die wir am 5. März 2019 anlässlich der Veröffentlichung der Jahresresultate abgegeben haben und die besagt, dass die aktuell vorgesehenen Entwicklungsprogramme und die operativen Tätigkeiten von Newron über das Jahr 2020 hinaus finanziert sind”, sagt Roberto Galli, Vice President Finance von Newron.

Seit gestern notieren die Aktien von Newron Pharmaceuticals an der Börse Düsseldorf. Die Papiere können auch via Xetra gehandelt werden. Die eigentliche Heimat der Newron-Aktien ist die Schweizer Börse SIX in Zürich. Da es jedoch Diskussionen zwischen der EU und der Schweiz wegen der Gleichwertigkeitsregelung der Schweizer Börse gibt, zieht das italienische Unternehmen seine Konsequenzen und führt das Zweitlisting in Deutschland durch. Damit kann die Aktie auch künftig von Investoren aus der EU gehandelt werden. Ende Juni könnte der SIX die Aberkennung in der EU drohen. Damit wäre es institutionellen Investoren aus der EU künftig nicht mehr möglich, an der Schweizer Börse zu handeln.

Stefan Weber, Vorstandschef von Newron, erläutert die Situation: „Die Schweizer Börse bleibt unser primärer Handelsplatz. Das zusätzliche Listing in Düsseldorf soll vor allem bestehenden, aber auch potenziellen Neu-Investoren aus EU-Ländern den Handel mit unserer Aktie über EU-Broker erleichtern und - angesichts der andauernden Diskussionen um den Rahmenvertrag zwischen der EU und der Schweiz - dauerhaft sicherstellen.“

Newron sitzt im italienischen Bresso nahe Mailand. Der Fokus der Arbeiten liegt auf der Entwicklung von Therapien für Patienten, die am zentralen und peripheren Nervensystem erkrankt sind. Ein Mittel zur Behandlung von Parkinson ist bereits zugelassen. Bei anderen Wirkstoffkandidaten laufen derzeit die Entwicklungsarbeiten, bei einer Phase-III-Studie soll es im vierten Quartal Ergebnisse geben.

Daten zum Wertpapier: Newron Pharmaceuticals
Chartanalyse-Tools: hier klicken!
Ticker-Symbol: NP5
WKN: A0LF18
ISIN: IT0004147952
Newron Pharmaceuticals - Jetzt traden auf: comdirectcomdirect - flatexflatex - SmartbrokerSmartbroker - Trade RepublicTrade Republic
Tipp: Besser traden und investieren mit TradingView-Charts



Mehr zu Biotech-Aktien auf 4investors: hier klicken


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Newron Pharmaceuticals

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.