Basler Aktie: Keine Panik

25.06.2019, 13:22 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook


Auch wenn heute ein deutliches Minus für die Basler Aktie an den Kurstafeln steht - ein echter Kursverlust ist dies nicht. Der Grund für den Abschlag um rund zwei Drittel zum gestrigen Schlusskurs der Basler Aktie ist in der Ausgabe von „Berichtigungsaktien” zu sehen, gerne auch als „Gratisaktien” bezeichnet. Wer gestern noch eine Basler Aktie hatte, bekommt zwei weitere hinzu - entsprechend hat sich der Aktienbestand verdreifacht und der Aktienkurs drittelt sich.

Bereinigt um die Kapitalmaßnahme verändert sich Baslers Aktienkurs aktuell also kaum.

„Den Aktionären unserer Gesellschaft stehen aufgrund ihrer bisherigen Aktienbesitzes in der ISIN DE0005102008 am 26. Juni 2019, abends nach Börsenschluss, im Verhältnis 1:2 Berichtigungsaktien zu, d.h. auf jede alte Aktie entfallen zwei neue Aktien”, teilt das Unternehmen aus Ahrensburg am Montag mit. Seit heute erfolgt die Notiz „ex Berichtigungsaktien”.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR