Terragon verkauft Leuchtturmprojekt „Riviera”

24.06.2019, 18:59 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook


Terragon verkauft das Seniorenresidenzprojekt „Riviera”. Käufer ist die Aachener Grundvermögen Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH. „Der Erwerb erfolgt per Forward Deal. Nach Marktinformation ist es die größte bekannte Transaktion für Servicewohnen in Deutschland”, melden die Unternehmen am Montag. Zum Kaufpreis werden keine konkreten Angaben gemacht - dieser liege im Rahmen der Erwartung und Planung, sagt Terragon-Vorstandsvorsitzender Michael Held.

„Die Seniorenresidenz Riviera ist für uns hinsichtlich ihrer Lage, Ausstattung, Größe und Konzeption ein Leuchtturmprojekt im Premiumsegment des Servicewohnens. Die Transaktion bestätigt uns in unserer Unternehmensstrategie und wir werden in den kommenden Jahren eine Vielzahl weiterer Projekte dieser Art realisieren”, so Held. Die Gesellschaft hatte erst Mitte Mai eine neue Anleihe mit einem Volumen von 25 Millionen Euro emittiert. Mehr dazu im unten verlinkten Interview.

Mehr zum Thema:

Terragon-Anleihe: „Sind bereit, einen attraktiven Kupon anzubieten”

Auf der MKK-Konferenz in München hat Michael Held, Vorstandschef und Gründer von Terragon, seine Pläne einer breiteren Öffentlichkeit vorgestellt. Derzeit ist der Manager auf Roadshow, um eine Anleihe am Markt zu platzieren. Diese hat ein Maximalvolumen von 20 Millionen Euro. Bei einer Laufzeit von fünf Jahren ist sie mit 6,5 Prozent verzinst.

Im Gespräch mit unserer Redaktion erläutert Held, wie das Geld aus der Anleihe genutzt werden soll. Die Pipeline der Gesellschaft ist gut ... 4investors-News weiterlesen.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR