Metro: Erfreute Analysten

24.06.2019, 11:56 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Es gibt ein Übernahmeangebot für die Metro. Dieses kommt von EP Global Commerce und ist nicht mit der Metro abgesprochen. Geboten werden 16,00 Euro je Aktie. Die Metro hält diese Offerte für zu niedrig.

Anders sieht man dies bei Bernstein. Die dortigen Experten hatten mit einer Offerte von höchstens 15 Euro gerechnet. Die Amerikaner stufen die Aktien der Metro von „underperform“ auf „market perform“ hoch. Das Kursziel für die Papiere steigt von 12,10 Euro auf 16,00 Euro.

Die Analysten von JP Morgan bestätigen das Rating „underweight“ für die Aktien der Metro. Hier steht das Kursziel unverändert bei 11,50 Euro. Die Analysten raten den Aktionären, das Angebot anzunehmen. Beim Angebot von 16 Euro gibt es eine Prämie von 10 Prozent auf die Branchenbewertung.

Die Aktien der Metro gewinnen am Mittag 3,1 Prozent auf 16,02 Euro.


Mehr zum Thema:

Metro lehnt feindliche Übernahmeofferte ab

Bei der Metro Aktie steht aktuell ein Übernahmeangebot im Fokus. Die EP Global Commerce VI GmbH bietet auf Basis einer freiwilligen Offerte den Anteilseignern des MDAX-notierten Unternehmen 16 Euro je Metro Stammaktie und 13,80 Euro je Metro Vorzugsaktie an. Mit dem Düsseldorfer Unternehmen hat man sich im Vorfeld der Offerte nicht abgestimmt, entsprechend feindlich scheint die Offerte zu sein.

Aus Sicht von Metro ist das Übernahmeangebot viel zu niedrig. Man sei fest davon überzeugt, ... 4investors-News weiterlesen.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR