Wirecard Aktie: Kommt doch wieder Verkaufspanik auf? - Chartanalyse

Wirecards Aktie steht am charttechnischen Scheideweg. Eine Bullenfalle droht. Gelingt doch noch die Wende, oder muss man sich auf deutliche Kursverluste einstellen? Bild und Copyright: Wirecard.

Wirecards Aktie steht am charttechnischen Scheideweg. Eine Bullenfalle droht. Gelingt doch noch die Wende, oder muss man sich auf deutliche Kursverluste einstellen? Bild und Copyright: Wirecard.

21.06.2019 08:40 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Jüngste charttechnische Kaufsignale bei der Wirecard Aktie könnten zur Bullenfalle werden. Hielt gestern die Supportzone unterhalb von 150,40 Euro dem Druck auf den Aktienkurs noch stand, der im Tagesverlauf bis auf 150,15 Euro fiel, sieht das aktuell anders aus. Die Indikationen für den DAX-notierten Fintech-Wert liegen aktuell bei 149,60/149,85 Euro, womit die Wirecard Aktie wieder unter die 20-Tage-Linie zurück kippen würde. Der Bereich um den gleitenden Durchschnitt war in den letzten Handelstagen eine zuverlässige Unterstützung.

In der technischen Analyse für die Wirecard Aktie könnte die Bullenfalle, die sich hier mit dem jüngsten, nun einkassierten Anstieg auf 156 Euro aufgebaut hat, für die Aktie zu einem kurzfristigen Problem werden. Aus charttechnischer Sicht ist es für eine neue Verkaufspanik aber noch zu früh. Wir hatten bereits auf die diversen charttechnischen Unterstützungen unterhalb von 150,40 Euro hingewiesen, die Zone erstreckt sich bis 145,80/146,70 Euro. Nicht weit darunter erstreckt sich eine zweite stärkere Unterstützungsmarke, deren beiden Kernbereiche sich bei 139,45/140,55 Euro und 142,30/142,80 Euro erstrecken. Allerdings macht zusätzlich Sorgen, dass Wirecards Aktienkurs im Zuge der jüngsten Aufwärtsbewegung deutlich unter dem Ende Mai bei 162,30 Euro erreichten Erholungshoch nach unten abdrehte.

Der Blick in die technische Analyse für die Wirecard Aktie zeigt im bullishen Szenario weiterhin eine potenzielle Zwischenhürde bei 157,80/159,70 Euro, sollte das jüngste Bewegungshoch bei 156,00 Euro doch wieder überwunden werden. Im Falle eines Ausbruchs über 162,30 Euro könnte das Erholungshoch vor dem Ausbruch der Asien-Affäre bei 169,10/170,70 Euro die nächste Zielmarke für Wirecards Aktienkurs werden. Doch aktuell wird es eng für die Bullen, wie die Kursentwicklungen zeigen.

In den letzten Analystenstimmen für die Wirecard Aktie gingen die Experten von deutlichen Kursgewinnen aus, die das Papier erzielen kann. Für die Analysten von Hauck & Aufhäuser bleibt es daher bei der Kaufempfehlung für die Aktien von Wirecard. Das Kursziel für die Papiere des DAX-Konzerns sehen die Experten in ihrer aktuellen Studie weiter bei 240,00 Euro. Bei Wirecard geht der Wachstumstrend weiter. Die Kooperation mit der Softbank kann für neue Impulse sorgen. Dadurch erschließt sich für Wirecard der Markt in Japan aber auch in Südkorea deutlich leichter. In beiden Märkten liegt ein hohes Potenzial.

Für die Analysten von Baader bleibt es nach dem Aktionärstreffen bei der Kaufempfehlung für die Aktien von Wirecard. Das Kursziel für die Wirecard-Aktien steigt von 158,20 Euro auf 185,00 Euro an. Die Analysten halten die mittelfristigen Ziele für ambitioniert. Das mittelfristige Potenzial erscheint jedoch höher, als sie dies bisher angenommen haben.

Auf einem Blick - Chart und News: Wirecard

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Wirecard

28.03.2020 - Wirecard: Neues von Goldman Sachs und Morgan Stanley
27.03.2020 - Wirecard: Kursziel gerät unter Druck
27.03.2020 - Wirecard: Ein wenig mehr Sorge
27.03.2020 - Wirecard Aktie: Gute und schlechte Neuigkeiten!
27.03.2020 - Wirecard: Ein fast schon vertrautes Spiel
26.03.2020 - Wirecard: Spannende Spekulation – Wird der DAX-Konzern übernommen?
26.03.2020 - Wirecard Aktie: Es steht auf des Messers Schneide
26.03.2020 - Wirecard: Schwelle wird unterschritten
25.03.2020 - Wirecard Aktie - Hoffnung keimt auf: Dreistellige Kurse sind möglich, aber…
24.03.2020 - Wirecard: News aus Übersee - Aktie mit Kaufsignal
24.03.2020 - Wirecard Aktie: Wird das die große Chance?
23.03.2020 - Wirecard Aktie: Vorsicht, turbulente Tage voraus!
21.03.2020 - Wirecard: Société Générale ist raus aus der Aktie - was sagt der Chart?
20.03.2020 - Wirecard Aktie: Bald wieder dreistellig vor dem Komma?
20.03.2020 - Wirecard: Nochmal was zu Morgan Stanley
19.03.2020 - Wirecard: Und was macht Morgan Stanley…?
19.03.2020 - Wirecard: Interessante Kaufchancen
19.03.2020 - Wirecard Aktie: Die magische Marke!
19.03.2020 - Wirecard Aktie: Auf diesen zwei Dingen liegen jetzt alle Hoffnungen
18.03.2020 - Wirecard: Solche und solche Äußerungen

DGAP-News dieses Unternehmens

12.03.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Sonderuntersuchung von KPMG ...
12.03.2020 - DGAP-News: Wirecard: Sonderuntersuchung von KPMG hat in den Untersuchungsgebieten Indien, Singapur ...
03.03.2020 - Mega-News bei Blue Lagoon Resources - jetzt +50% Rebound-Chance ...
14.02.2020 - DGAP-News: Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis ...
10.01.2020 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Wechsel im Aufsichtsratsvorsitz - Wulf Matthias übergibt an Thomas ...
10.01.2020 - DGAP-News: Wechsel an der Spitze des Aufsichtsrats der Wirecard AG - Wulf Matthias tritt vom ...
08.01.2020 - DGAP-News: Sprint und Wirecard ermöglichen das 'Internet of Payments' mit neuen ...
14.11.2019 - DGAP-News: Wirecard gewinnt das größte Payment-Unternehmen der chinesischen Travel-Branche YeePay ...
06.11.2019 - DGAP-News: Quartalsmitteilung: Wirecard AG setzt ihren Wachstumskurs fort ...
06.11.2019 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Prognose ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.