Nel Aktie: Wehe, hier entsteht kurzfristig kein Kaufsignal... - Chartanalyse

21.06.2019, 08:23 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Es wird eng für die Bullen: Der Titel bleibt weiter vom Risiko eines erneuten Sturzes in Richtung 0,44 Euro bedroht, sollten nicht kurzfristig wichtige Kaufsignale in der technischen Analyse für die Nel Aktie die Ampeln wieder auf grün stellen. Bild und Copyright: Jirsak / shutterstock.com.

Es wird eng für die Bullen: Der Titel bleibt weiter vom Risiko eines erneuten Sturzes in Richtung 0,44 Euro bedroht, sollten nicht kurzfristig wichtige Kaufsignale in der technischen Analyse für die Nel Aktie die Ampeln wieder auf grün stellen. Bild und Copyright: Jirsak / shutterstock.com.

Nach dem jüngsten Kurssturz der Nel Aktie von 1,004 Euro auf 0,437 Euro und der anschließenden Erholungsbewegung auf 0,663 Euro konnte die norwegische Wasserstoffaktie in den letzten Tagen keine verlorenen Werte wieder zurückgewinnen. Zwar erholte sich Nels Aktienkurs zuletzt vom Rückschlag auf Mittwoch erreichte 0,53 Euro wieder. Doch an der 60-Cent-Marke gab es gestern wie auch heute Morgen im frühen Handel an der Frankfurter Börse kein Fortkommen. Im Handel am gestrigen Donnerstag schrumpfte zudem die Tagesspanne der sonst so volatilen Nel Aktie deutlich zusammen auf 0,571/0,598 Euro. Nachdem die Wasserstoff-Aktie gestern mit 0,59 Euro aus dem Handel ging, liegt die bisherige Tradingspanne am Freitag bei 0,586/0,595 Euro.

Damit wartet die Börse derzeit auf zwei Dinge: Zum einen Neuigkeiten zur Untersuchung des Explosionsunglücks an einer Wasserstoff-Tankstelle in Norwegen, an der auch Nel beteiligt ist. Zum anderen auf charttechnische Impulse für die Wasserstoff Aktie. Es wird eng für die Bullen: Der Titel bleibt weiter vom Risiko eines erneuten Sturzes in Richtung 0,44 Euro bedroht, sollten nicht kurzfristig wichtige Kaufsignale in der technischen Analyse für die Nel Aktie die Ampeln wieder auf grün stellen. Erste Signalzonen zeigen sich im Chart der Wasserstoff-Aktie an der Zone bei 0,569/0,575 Euro als Unterstützungsmarke und - neu - an der 60-Cent-Marke als Widerstand. Breaks dieser Bereiche wären erste, aber noch keine entscheidenden prozyklischen Impulse.

Hier noch einmal ein Blick auf die beiden charttechnischen Szenarien für die Nel Aktie, an denen sich gestern wie auch im bisherigen heutigen Handel nichts Wesentliches geändert hat. Ebenfalls unverändert bleibt, dass Neuigkeiten zu dem Tankstellen-Unglück sich massiv auf Nels Aktienkurs auswirken werden - je nachdem wie diese ausfallen.

Weiterhin findet sich in der technischen Analyse der Nel Aktie also bei 0,569/0,575 Euro ein erster Tradingsupport. Wird dieser unterschritten, könnte das Abwärtsmomentum bei der Wasserstoff-Aktie wachsen. Ob es dann gelingen wird, kleinere Supports bei 0,532/0,541 Euro und 0,511/0,521 Euro zu halten, wäre zumindest fraglich. In einem solchen bearishen Szenario könnte der Aktienkurs der Norweger schnell wieder an das Tief bei 0,473 Euro kippen. Unterwegs sind noch kleinere Unterstützungsmarken zwischen 0,489 Euro und 0,477/0,480 Euro vorhanden.

Derweil bleibt nach oben hin im Fall des Ausbruchs über die 60-Cent-Marke der Bereich 0,655/0,663 Euro bullish trendentscheidend für die Nel Aktie. Ein Anstieg hierüber könnte starke charttechnische Kaufsignale auslösen. Es bleibt dabei: Kommt es an dieser Zone zu einem stabilen Kaufsignal, wären in der technischen Analyse für die Wasserstoff-Aktie zwischen 0,686 Euro und der 70-Cent-Marke weitere kleinere Hindernisse vorhanden. Darüber käme dann der breite und starke charttechnische Hindernisbereich zwischen 0,738/0,742 Euro und dem Kernbereich 0,750/0,767 Euro ins Visier.

Mehr zu Cleantech-Aktien auf 4investors: hier klicken

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR