Wirecard: Erfreuliche Nachricht nach der Hauptversammlung

19.06.2019, 12:19 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Gestern gab es bei Wirecard die Hauptversammlung. Dort bestätigt der DAX-Konzern die Prognose für 2019. Man will ein EBITDA zwischen 760 Millionen Euro und 810 Millionen Euro erwirtschaften. Bis 2025 soll der Umsatz auf mehr als 10 Milliarden Euro ansteigen, das EBITDA soll dann bei mehr als 3 Milliarden Euro liegen.

Grünes Licht gab es auf der HV für eine Wandelanleihe über 900 Millionen Euro, die an Softbank geht. Kritisiert wurde von den Aktionären die Prüfungs- und Compliance-Strutkur. Die verschiedenen Medienberichte haben die Investoren verschreckt. Hier will Wirecard deutlich nachbessern.

Für die Analysten von Baader bleibt es nach dem Aktionärstreffen bei der Kaufempfehlung für die Aktien von Wirecard. Das Kursziel für die Wirecard-Aktien steig158,20 Euro auf 185,00 Euro an.

Die Analysten halten die mittelfristigen Ziele für ambitioniert. Das mittelfristige Potenzial erscheint jedoch höher, als sie dies bisher angenommen haben.

Mehr zum Thema:

Wirecard: Ein sehr klares Kaufvotum

Bei Wirecard geht der Wachstumstrend weiter. Die Kooperation mit der Softbank kann für neue Impulse sorgen. Dadurch erschließt sich für Wirecard der Markt in Japan aber auch in Südkorea deutlich leichter. In beiden Märkten liegt ein hohes Potenzial.

Für die Analysten von Hauck & Aufhäuser bleibt es daher bei der Kaufempfehlung für die Aktien von Wirecard. Das Kursziel für die Papiere des DAX-Konzerns sehen die Experten in ihrer aktuellen Studie weiter bei 240,00 Euro.

Die Aktien ... 4investors-News weiterlesen.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR