KWS Saat meldet Übernahme

19.06.2019, 11:57 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

KWS Saat kauft zu: Mit der Übernahme von „Pop Vriend Seeds” steigt das Unternehmen aus Einbeck in das Geschäft mit Gemüsesaatgut ein. Die 1956 gegründete Gesellschaft sei ein weltweit tätiges Saatzuchtunternehmen für Spinat, Bohnen, Rote Beete und Mangold mit Sitz im niederländischen Andijk, das Gemüsesaatgut in rund 100 Ländern vertreibe. Den Umsatz der Aktivitäten beziffert KWS Saat mit rund 75 Millionen Euro, die Ertragskraft falle überdurchschnittlich aus.

„Die Akquisition wird das zukünftige Umsatz- und Ergebniswachstum von KWS stärken und zum Erreichen der strategischen Unternehmensziele beitragen”, teilt das Unternehmen mit. Der Kaufpreis betrage rund 20 Prozent der eigenen aktuellen Marktkapitalisierung, so KWS: Gemessen am aktuellen Börsenwert von rund 2 Milliarden Euro wäre das ein Betrag von rund 0,4 Milliarden Euro.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR