zooplus: Ein US-Börsengang sorgt für Phantasie

18.06.2019, 10:19 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

In der vergangenen Woche ist mit Chewy ein Mitbewerber von zooplus in den USA an die Börse gegangen. Der Bezugspreis je Aktie lag bei 22,00 Dollar. Am Freitag standen die Aktien bei fast 35 Dollar. Somit kann der Börsenneuling in wenigen Tagen 64 Prozent zulegen. Das ist ein gutes Zeichen für zooplus, auch die Aktien des deutschen Anbieter für Heimtierbedarf legten nach dem US-IPO deutlich zu. Dabei liegt die Bewertung von Chewy deutlich über der von zooplus. Hier kann es somit weiteres Aufwärtspotenzial geben.

Für die Analysten von Baader bleibt es bei der Kaufempfehlung für die Aktien von zooplus. Das Kursziel für die Papiere von zooplus sehen die Experten weiter bei 140,00 Euro.

Die Experten halten beide Unternehmen für vergleichbar, daher kann der Erfolg von Chewy an der US-Börse Hinweise für zooplus geben. Zudem halten es die Experten für möglich, dass Chewy nach Europa expandieren möchte. Und dabei könnte zooplus eine Variante sein, eine Übernahme könnte ein Option sein.

Die Aktien von zooplus verlieren heute 1,5 Prozent auf 119,00 Euro.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR