1&1 Drillisch: Ein Grund für das Kursminus

17.06.2019, 16:41 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.


In den vergangenen Tagen stand 1&1 Drillisch wegen der 5G-Auktion im Fokus der Öffentlichkeit. Dem Unternehmen ist es gelungen, sich erfolgreich an der Auktion zu beteiligen. Damit steht dem Aufbau eines vierten Mobilfunkanbieters in Deutschland nichts mehr im Wege. Gleichzeitig ist dieser Plan aber auch mit Unsicherheiten und Unwägbarkeiten verbunden.

Die Analysten der UBS fokussieren sich in ihrer aktuellen Studie aber auch auf die schon länger bekannten Quartalszahlen von 1&1 Drillisch. Diese überraschten die Schweizer, man hatte nicht mit so hohen Kosten bei den Geschäftskunden gerechnet. Außerdem ist es für 1&1 Drillisch weiter wichtig, einen Vertrag mit Telefonica Deutschland abzuschließen.

Die Aktien von 1&1 Drillisch verlieren am Nachmittag 8,8 Prozent auf 24,94 Euro. Hier spielt die vorsichtige Analystenstimme der Schweizer sicherlich eine Rolle. Auch könnten einige Investoren Gewinne mitgenommen haben, da die Aktie nach dem Ergebnis der 5G Auktion gut performt hat.

(Werbung)




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

16.07.2019 - Wirecard Aktie: Nächster Anlauf auf die wichtige Chart-Marke
16.07.2019 - Medigene Aktie: Wegbereiter für die Erholungs-Rallye?
16.07.2019 - Mountain Alliance: „Unser Wachstum speist sich aus drei Quellen“
15.07.2019 - Drägerwerk peilt oberes Ende der Umsatzprognose an
15.07.2019 - Epigenomics: Schock aus China - Aktie bricht ein


Chartanalysen

16.07.2019 - Wirecard Aktie: Nächster Anlauf auf die wichtige Chart-Marke
16.07.2019 - Medigene Aktie: Wegbereiter für die Erholungs-Rallye?
15.07.2019 - Wirecard Aktie im Schwebezustand: Was jetzt passieren kann
15.07.2019 - Steinhoff Aktie: Erholungsrallye wäre möglich, aber…
14.07.2019 - Heidelberger Druck Aktie: Große Chancen auf die Trendwende, aber…


Analystenschätzungen

15.07.2019 - tick Trading Software: Analysten starten Beobachtung
15.07.2019 - ThyssenKrupp: Keine Panik vor einer Gewinnwarnung
15.07.2019 - Gerresheimer: Erreichbare Prognose
15.07.2019 - Daimler: Was macht die Dividende?
15.07.2019 - ArcelorMittal: Entwarnung in Italien


Kolumnen

15.07.2019 - Bayer Aktie: Erholung trifft auf starke Hürde - UBS Kolumne
15.07.2019 - China: BIP-Wachstum mit 6,2% Y/Y auf 3-Dekadentief – aber Peking wird tätig! - Nord LB Kolumne
15.07.2019 - DAX: Die Käuferseite ist gefordert - UBS Kolumne
12.07.2019 - Die brasilianische Rallye ist noch lange nicht vorbei - Vontobel-Kolumne
12.07.2019 - US-Aktienmarkt: Fed-Geldpolitik drückt den Dow auf 27.000 Punkte - Nord LB Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR