SAP Aktie: Auf dem Weg zu neuen Hochs - UBS Kolumne

Die Chart-Experten der UBS werfen einen Blick auf die SAP Aktie. Wenngleich die Bullen auch schon erste gute Ansätze zeigen, ist der Sprung auf neue Allzeithochs noch nicht geglückt. Bild und Copyright: Cineberg / shutterstock.com.

Die Chart-Experten der UBS werfen einen Blick auf die SAP Aktie. Wenngleich die Bullen auch schon erste gute Ansätze zeigen, ist der Sprung auf neue Allzeithochs noch nicht geglückt. Bild und Copyright: Cineberg / shutterstock.com.

06.06.2019 08:51 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Neben zahlreichen technisch schwachen Indexmitgliedern im DAX stechen zweifelsohne die Aktien von SAP positiv im Index heraus. Erst im April dieses Jahres stürmte der Wert auf ein neues Allzeithoch bei 117,08 EUR. Diese kurzfristige Übertreibung baut der Titel seither ab. Und dies, ohne scharf zu korrigieren. Die Verschnaufpause findet vorrangig auf hohem Niveau statt. Die Kursverluste halten sich deutlich in Grenzen, was grundsätzlich anhaltend starke Käufer signalisiert. In dieser Woche erreichte der Wert ein wichtiges charttechnisches Kursniveau und drehte von dort aus wieder nach oben.

Ausblick: Grundsätzlich stehen die Zeichen bei den Aktien von SAP auf ein Ende der Konsolidierung. Wenngleich die Bullen auch schon erste gute Ansätze zeigen, ist der Sprung auf neue Allzeithochs noch nicht geglückt.

Die Long-Szenarien: Der Fokus richtet sich nun auf die obere Begrenzung eines kurzfristigen Trendkanals, den man analytisch auch als klassische trendbestätigende Flaggenformation bezeichnen kann. Diese verläuft in denkommenden Tagen bei gut 115,00 EUR. Ein Ausbruch aus der Flaggenformation generiert ein erstes Kaufsignal. In diesem Fall stellt sich nur mehr das Allzeithoch bei 117,08 EUR in den Weg. Kann der Titel auch diese Hürde nehmen, wäre der übergerordnete Aufwärtstrend bestätigt. Ein mittelfristiges Ziel lässt sich in diesem Fall bei 127,60 EUR nennen.

Die Short-Szenarien: Solange der wichtige Support bei 108,52 EUR und das letzte markierte Zwischentief bei 108,28 EUR verteidigt werden, bleibt das mittelfristige Chartbild bullisch. Ein Bruch dieser Marken würde hingegen eine Verlängerung der Konsolidierung bedeuten. Die Oberkante eines im April gerissenen Gaps bei 106,92 EUR wäre dann das nächste Ziel. Auch ein kompletter Gapclose bei 102,14 EUR könnte in diesem Fall nicht ausgeschlossen werden. Selbst in einem solchen Szenario könnte sich der mittelfristige Aufwärtstrend aber anschließend fortsetzen, solange der Wert die Tiefs um 97,77 EUR nicht unterbietet.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Auf einem Blick - Chart und News: SAP

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Eyemaxx-Vorstand Michael Müller im Exklusiv-Interview mit der 4investors-Redaktion.Eyemaxx: „Ich sehe hier deutliches Aufholpotenzial“

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - SAP

09.07.2020 - SAP: Börse feiert die Zahlen - Ausblick bestätigt
03.07.2020 - SAP: Im Mittelfeld
01.07.2020 - SAP und Commerzbank an der Spitze
30.06.2020 - SAP: Aktie wird abgestuft
25.06.2020 - SAP Aktie: Aufwärtstrend intakt, aber… - UBS-Kolumne
18.06.2020 - SAP Aktie: Aufwärtstrend intakt - UBS-Kolumne
16.06.2020 - SAP: Zeichen der Besserung
11.06.2020 - SAP: Ausblick auf Sapphire
02.06.2020 - SAP und Teamviewer in Front
05.05.2020 - SAP: Anleger bleiben gelassen
05.05.2020 - SAP: Probleme mit der Datensicherheit im Cloud-Business
22.04.2020 - SAP: Doppelte Kaufempfehlung für die Aktie
22.04.2020 - SAP und die Personalie
21.04.2020 - SAP: Schlankere Struktur in der Krise
21.04.2020 - SAP: Nach der Personalentscheidung
21.04.2020 - SAP: Doppelspitze geplatzt - Morgan geht
15.04.2020 - SAP: Warten auf 2022
14.04.2020 - SAP: Höhere Kursziel nach der neuen Prognose
14.04.2020 - SAP: Ein Plus beim Kursziel der Aktie
14.04.2020 - SAP: Eine neue Empfehlung für die Aktie

DGAP-News dieses Unternehmens

08.07.2020 - DGAP-Adhoc: SAP SE: SAP veröffentlicht vorläufige Ergebnisse für das zweite Quartal ...
04.05.2020 - DGAP-Adhoc: SAP SE: ???????SAP behebt Mängel bei vertraglichen Regelungen zur ...
20.04.2020 - DGAP-Adhoc: SAP SE: Christian Klein bleibt SAP CEO, Jennifer Morgan verlässt ...
08.04.2020 - DGAP-Adhoc: SAP SE: SAP veröffentlicht vorläufige Ergebnisse für das erste Quartal und ...
04.11.2019 - DGAP-Adhoc: SAP SE: SAP plant höhere Kapitalausschüttung in ...
11.10.2019 - DGAP-Adhoc: SAP SE: SAP veröffentlicht hervorragende Ergebnisse für das dritte ...
11.10.2019 - DGAP-Adhoc: SAP SE: Verjüngtes Führungsteam stellt Weichen für die ...
11.11.2018 - DGAP-Adhoc: SAP SE: SAP SE übernimmt Qualtrics International ...
08.04.2016 - DGAP-Adhoc: SAP SE: SAP veröffentlicht vorläufige Ergebnisse für das erste Quartal ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.