Nel Aktie abgestürzt: Das Bild ist deutlich düsterer geworden - Chartanalyse

Eine Aktienplatzierung durch zwei Kernaktionäre der Nel ASA hat die Wasserstoff-Aktie massiv unter Druck gebracht. Für den Hype-Titel hat sich die Ausgangslage massiv verschlechtert. Was nun? Bild und Copyright: Rokas Tenys / shutterstock.com.

Eine Aktienplatzierung durch zwei Kernaktionäre der Nel ASA hat die Wasserstoff-Aktie massiv unter Druck gebracht. Für den Hype-Titel hat sich die Ausgangslage massiv verschlechtert. Was nun? Bild und Copyright: Rokas Tenys / shutterstock.com.


Nachricht vom 05.06.2019 05.06.2019 (www.4investors.de) - Gestern brachte die Platzierung von Nel Aktien durch zwei Gesellschaften, die „Nel-Insidern” gehören, den Aktienkurs des gehypten Wasserstoff-Unternehmens heftig unter Druck. Der Kurssturz endete erst bei 0,686 Euro - zur Erinnerung: Erst am 28. Mai hatte der Aktienkurs der norwegischen Gesellschaft seine lange Hausse bei 1,004 Euro mit einem neuen Rekordhoch gekrönt. Gegenüber dem Kursniveau Ende April 2018 hatte sich die Nel Aktie im Wert damit knapp vervierfacht. Starke Konsolidierungen sind da durchaus normal, wenngleich die Vehemenz der Abwärtsbewegung mit mehr als 30 Prozent Minus in wenigen Tagen einige Anleger und Nel-Fürsprecher böse überrascht haben dürfte.

Zwar konnte sich die Wasserstoff Aktie zuletzt vom Sturz wieder etwas erholen, doch schon gestern kam um 0,736/0,74 Euro Widerstand auf. Das setzt sich heute Morgen fort. Im frühen Handel an der Frankfurter Börse werden für die Nel Aktie Kurse zwischen 0,73 Euro und 0,741 Euro notiert. Die „große” Pullback-Marke bei 0,750/0,767 Euro konnte bisher also nicht getestet werden. Zum Vergleich: Die Platzierung von 113 Millionen Nel Aktien durch die Großaktionäre F9 Investments und H2 Holding erfolgte zu einem Kurs von 7,47 Norwegische Kronen pro Anteilschein - umgerechnet sind dies 0,76 Euro. Der Platzierungspreis hat den Widerstand damit weiter verstärkt. Offen ist weiterhin übrigens die Antwort auf die Frage, wohin die beiden Aktienpakete gewandert sind. Es könnte ein entscheidender Faktor werden, ob hier Großanleger oder vielleicht sogar ein strategischer Investor bei dem Wasserstoff-Unternehmen eingestiegen ist, wofür es derzeit aber keine Anzeichen gibt, oder ob die Papiere bei der Platzierung einfach nur breit gestreut wurden.

In der technischen Analyse für die Nel Aktie ist vor allem der Rutsch unter 0,750/0,767 Euro ein „Dealbreaker” für die Bullen. Gelingt es nicht, diese charttechnische Signalzone kurzfristig zurück zu holen, wäre das ohnehin starke Verkaufssignal perfekt und zusammen mit den Aktienverkäufen der beiden Großaktionäre eine massive Belastung für die kommende Zeit. Abwärtspotenzial besteht ohnehin noch: Der gestrige Absturz endete spürbar oberhalb wichtiger Unterstützungszonen, die in den Blickpunkt hätten kommen können. Der Bereich erstreckt sich weiterhin unterhalb von 0,654 Euro und reicht in der Kernzone bis 0,632/0,644 Euro. Ein Test dieser Zone wäre im jetzigen charttechnischen Setting der Nel Aktie keine große Überraschung mehr. Am gestern erreichten Tief bei 0,686/0,691 Euro wäre eine Zwischenunterstützung zu erwarten.

Gelingt der Wasserstoff-Aktie aber ein stabiler Rebreak über 0,750/0,767 Euro, wären de Bullen zumindest kurzfristig wieder im Spiel. Für Nels Aktienkurs könnte eine Erholungsbewegung dann zunächst in Richtung 0,79/0,80 Euro laufen, wo erste Hürden aufkommen. Weitere Hindernisse wären dann bei 0,813 Euro und in der Zone darüber zu erwarten. (Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )


Nel Aktie: Großaktionäre setzen ein Zeichen - leider kein positives

Ergänzende 4investors-News hierzu: Die Warnung vor ausführlichen Gewinnmitnahmen bei der Nel Aktie war berechtigt. Sah es gestern zwischenzeitlich so aus, als könnte sich die Wasserstoff-Aktie stabilisieren, steht Nels Aktienkurs heute wieder unter Druck. Eine Aktienplatzierung der Nel-Aktionäre F9 Investments und H2 Holdings lastet stark auf dem Papier. Zusammen wollen beide Unternehmen bis zu 113 Millionen Anteilscheine von Nel verkaufen. Die 43 Millionen Nel -Anteilscheine aus dem Portfolio von H2 Holdings, die den ... 4investors-News weiterlesen.

(Werbung)
Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonVST Building Technologies Anleihe: „Wir werden unsere Erfolgsgeschichte weiterschreiben“




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.06.2019 - Defama denkt über Finanzierungsrunde nach
17.06.2019 - Infineon: Milliardenschwere Kapitalerhöhung für Cypress-Deal
17.06.2019 - R. Stahl: Finanzvorstand verlässt das Unternehmen
17.06.2019 - Epigenomics: Neue Studien-News für Epi proColon
17.06.2019 - Sporttotal: Sprung nach Belgien
17.06.2019 - Lufthansa Aktie: Naht die „Rettung” nach dem Kursrutsch?
17.06.2019 - Nordex Aktie: Eine Entwicklung, die Sorgen macht
17.06.2019 - Softline erwartet „deutlich überproportionalen Ergebnisanstieg”
17.06.2019 - Siemens Gamesa: Großprojekt in Asien an Land in Aussicht
17.06.2019 - Medigene Aktie: Hier passiert jetzt was


Chartanalysen

17.06.2019 - Nordex Aktie: Eine Entwicklung, die Sorgen macht
17.06.2019 - Medigene Aktie: Hier passiert jetzt was
14.06.2019 - Wirecard Aktie: Der Kessel brodelt!
14.06.2019 - SFC Energy Aktie: Nächste Haussebewegung voraus?
13.06.2019 - Wirecard Aktie: Auf diese News wartet die Börse…
13.06.2019 - Steinhoff Aktie: Zocken auf die Zahlen?
12.06.2019 - Commerzbank Aktie: Achtung, Tradingchance?
12.06.2019 - Wirecard Aktie: Das könnte heute ein sehr wichtiger Tag werden!
12.06.2019 - Steinhoff Aktie: Tut sich hier endlich was?
11.06.2019 - TUI Aktie: Achtung, hier tut sich was!


Analystenschätzungen

17.06.2019 - Telefonica Deutschland: Kursziel sinkt um 20 Prozent
17.06.2019 - Deutsche Bank: Kurs hat Aufwärtspotenzial
17.06.2019 - AT&S: Minus 10 Prozent
17.06.2019 - RWE: Coverage wird aufgenommen
17.06.2019 - Lufthansa: Nach dem Schock
17.06.2019 - Dialog Semiconductor: Kein Grund zur Panik
17.06.2019 - Deutsche Bank: Kommt die Bad Bank?
17.06.2019 - 1&1 Drillisch: Ein Grund für das Kursminus
17.06.2019 - Volkswagen: Traton-IPO startet
17.06.2019 - Daimler: Impulse aus China?


Kolumnen

17.06.2019 - Goldpreis: Come-Back oder Calm-Down ? - Donner & Reuschel Kolumne
17.06.2019 - Visa Aktie: Weiter auf der Überholspur - UBS Kolumne
17.06.2019 - DAX: Käuferseite braucht Geduld - UBS Kolumne
17.06.2019 - DAX zwischen Hoffen und Bangen: Zinssenkung „möglich“ - Donner & Reuschel Kolumne
13.06.2019 - Apple Aktie: Zurück im Aufwärtstrend? - UBS Kolumne
13.06.2019 - DAX: Rücklauf an Abwärtstrendlinie - UBS Kolumne
13.06.2019 - DAX: Nord Stream 2, Trump don´t like - Donner & Reuschel Kolumne
12.06.2019 - DAX: Seitwärts bis zum G20 Treffen?! - Donner & Reuschel Kolumne
12.06.2019 - Noxxon: „Wir stellen die Finanzierung der nächsten klinischen Studien sicher“
11.06.2019 - S&P 500: Bearishe Tageskerze an der 2.900 Punkte-Marke - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR