Nel Aktie: Großaktionäre setzen ein Zeichen - leider kein positives

Die Nel Aktie kommt heute deutlich unter Druck. Großaktionäre geben Anteilscheine ab, offen ist, wohin die Pakete gewandert sind. Derweil droht es in der technischen Analyse der Nel Aktie für die Bullen ungemütlich zu werden. Bild und Copyright: Jirsak / shutterstock.com.

Die Nel Aktie kommt heute deutlich unter Druck. Großaktionäre geben Anteilscheine ab, offen ist, wohin die Pakete gewandert sind. Derweil droht es in der technischen Analyse der Nel Aktie für die Bullen ungemütlich zu werden. Bild und Copyright: Jirsak / shutterstock.com.


Nachricht vom 04.06.2019 04.06.2019 (www.4investors.de) - Die Warnung vor ausführlichen Gewinnmitnahmen bei der Nel Aktie war berechtigt. Sah es gestern zwischenzeitlich so aus, als könnte sich die Wasserstoff-Aktie stabilisieren, steht Nels Aktienkurs heute wieder unter Druck. Eine Aktienplatzierung der Nel-Aktionäre F9 Investments und H2 Holdings lastet stark auf dem Papier. Zusammen wollen beide Unternehmen bis zu 113 Millionen Anteilscheine von Nel verkaufen. Die 43 Millionen Nel -Anteilscheine aus dem Portfolio von H2 Holdings, die den Nel-Managern Jacob Krogsgaard, Mikael Sloth, Thomas Luckmann und Jesper Boisen gehört, wurden zu 7,47 Norwegische Kronen je Aktie verkauft. Zu dem Preis hat auch F9 Investments 70 Millionen Papiere verkauft. Die Gesellschaft gehört Tom Sullivan, der Protin OnSite gegründet hat, die von Nel im Jahr 2017 gekauft wurde.

Beide Aktionäre haben ihre Beteiligungen an dem Wasserstoff-Unternehmen damit signifikant abgebaut. F9 ist nur noch mit 0,25 Prozent beteiligt nach zuvor 6,02 Prozent, während H2 den Nel-Anteil von 7,12 Prozent auf 3,58 Prozent abgebaut hat. Die restlichen Papiere beider Akionärs-Gesellschaften sind bis zum 4. Dezember noch per Lock-up für den Verkauf gesperrt. Angesichts der Kursvervielfachung der Nel Aktie seit dem letzten Jahr ist dies einerseits ein nachvollziehbarer Schritt, andererseits setzt dies natürlich auch ein klares Zeichen - und das ist nicht positiv für den Aktienkurs der norwegischen Gesellschaft.

Offen ist, wer die Aktienpakete übernommen hat - hier öffnen sich gerade die Tore für Spekulationen und davon machen einige bereits jetzt reichlich Gebrauch. Doch statt große Adressen zu berücksichtigen könnten die Papiere auch breit gestreut worden sein. Hier muss man weitere Nachrichten von Nel abwarten.

Charttechnisch wird es nun sogar gefährlich für die Bullen. Im heutigen Handel an der Frankfurter Börse hat die Nel Aktie bisher ein Tief bei 0,74 Euro erreicht und notiert aktuell bei 0,75 Euro. Wir hatten in unseren 4investors-Chartchecks zur Nel Aktie zuletzt bereits auf die wichtige Bedeutung der charttechnischen Unterstützungszone bei 0,750/0,767 Euro hingewiesen. Nach der langen Hausse aus dem Bereich bei 0,26 Euro bis knapp über die Ein-Euro-Marke wäre ein stabiler Rutsch unter diese Unterstützung ein klares und starkes Verkaufssignal.

Damit würde es ungemütlich: In der technischen Analyse für die Nel Aktie könnte eine solche Kursentwicklung noch einmal massive Gewinnmitnahmen triggern - die Börse würde es damit lediglich den Großaktionären aus der Gesellschaft nachmachen. Die nächsten größeren und stärkeren Unterstützungsmarken für Nels Aktienkurs finden sich dann erst unterhalb von 0,654 Euro. (Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )


(Werbung)
Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonDEFAMA: „Kriegskasse“ soll Flexibilität erhöhen




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR