Wirecard Aktie: Der nächste Absturz - viel Lärm um Nichts? - Chartanalyse

Wirecards Aktie bricht heute wieder einmal ein. Die Ereignisse erinnern unsanft an den Skandal, den die „Financial Times” Ende Januar losgetreten hat. Doch ist die Aufregung berechtigt? Bild und Copyright: Wirecard.

Wirecards Aktie bricht heute wieder einmal ein. Die Ereignisse erinnern unsanft an den Skandal, den die „Financial Times” Ende Januar losgetreten hat. Doch ist die Aufregung berechtigt? Bild und Copyright: Wirecard.


Nachricht vom 31.05.2019 31.05.2019 (www.4investors.de) - Schon am Mittwoch rutschte die Wirecard Aktie nach einem Pressebericht zu den Zahlen der Bilanz 2018 ab. Der Markt reagierte deutlich verunsichert, zudem sorgten ausgelöste Stoploss-Marken für Abwärtsmomentum. Nach einer Erholungsbewegung am gestrigen Donnerstag gab es erstes Aufatmen an der Frankfurter Börse. Doch am Freitagvormittag rauscht Wirecards Aktienkurs regelrecht in die Tiefe. Aktuell werden mehr als 12 Prozent Minus notiert, der DAX-Wert liegt bei 135,35 Euro, das Tagestief liegt sogar bei 130,40 Euro.

Zahlreiche charttechnische Verkaufssignale verstärken heute Vormittag den eigentlichen Auslöser des Kurssturzes, ein neuer Handelblatt-Bericht über Wirecard und deren Rolle als Zahlungsabwickler für die Capital Force Ltd. im „Fall Option888”. Dieser machte 2018 alles andere als positive Schlagzeilen und hinterließ mehr als 100.000 geschädigte Anleger in Europa. Die BaFin hat dem Anbieter, über den Anleger unter anderem Devisenspekulationen durchführen konnten, den Saft abgedreht. Laut Bescheid der BaFin habe dieser „das ohne Erlaubnis betriebene Finanzkommissionsgeschäft sofort einzustellen und unverzüglich abzuwickeln”.

Was hat Wirecard damit zu tun? „Wie Handelsblatt-Recherchen zeigen, sehen derzeit mehrere Staatsanwaltschaften Wirecard als einen zentralen Zahlungsabwickler für das betrügerische Trading-Seiten-Netzwerk”, heißt es in dem Bericht der Wirtschaftszeitung am Freitag. Allerdings gehört das Unternehmen nicht zum Kreis der Beschuldigten, gegen die ermittelt wird. Wirecard habe ausgesagt, dass man ausschließlich Geschäftsbeziehungen führe, „die alle regulatorischen Vorschriften erfüllen”, so das Handelsblatt. Doch damit geben sich geschädigte Anleger in nicht näher genannter Zahl offenbar nicht zufrieden. Es sollen laut Bericht zivilrechtliche Klagen gegen Wirecard drohen.

Der Bericht lässt allerdings ein wenig offen, welche Auswirkungen dies auf Wirecard überhaupt haben könnte, oder ob die Geschäfte mit „Option888” bzw. der Capital Force Ltd. kritische Summen ausmachen. Wirecard selbst kassiert für die Abwicklung von Zahlungen kleinste Gebühren. Zudem habe der Sektor Onlinetrading und binäre Optionen „keine Relevanz in unserem Portfolio“, so Wirecard laut Handelsblatt-Bericht. Kaum vorstellbar also, dass die Abwicklung des Zahlungsverkehrs in diesem Fall riesige Umsätze in die Taschen von Wirecard gespült hat. Auf welcher Basis überhaupt zivilrechtliche Klagen gestellt werden könnten, bleibt komplett offen.

Viel Lärm um Nichts also? Erneut kratzen zwar Medienberichte am Image des Wachstumsunternehmens sowie dessen Geschäftsgebaren der letzten Jahre - und das belastet zum einen den Aktienkurs und erinnert zum anderen unsanft, wenngleich entfernt an die Entstehung der „Asien-Affäre”. Diese hatte Wirecards Aktienkurs binnen kurzer Zeit von 169 Euro auf 86 Euro abstürzen lassen. Doch der heutige Kursrutsch ist mit dem Desaster bisher nicht vergleichbar, weder was das spekulative Short-Momentum noch die Dimension derzeit denkbarer finanzieller Auswirkungen angeht. Ob der Bericht also wirklich für mehr als eine kurze Verunsicherung sorgt, die heute den Handelsverlauf bei der Wirecard Aktie prägt, wird sich spätestens in der kommenden Woche zeigen.

Der Blick in die technische Analyse zur Wirecard Aktie zeigt diverse Verkaufssignale, unter anderem an den wichtigen Unterstützungen bei 147,30/149,50 Euro sowie der Zone zwischen 139,70/140,20 Euro und 141,75/142,70 Euro. Sämtliche Marken wären nun im Erholungsfall als charttechnischer Widerstand anzusehen. Unterhalb von 130,35/132,35 Euro erstreckt sich ein starker charttechnischer Unterstützungscluster, der den Absturz heute erst einmal aufgehalten hat. Die Zone reicht bis hinab auf 124,10/125,50 Euro. (Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )


Wirecard: Eine Reihe von Auffälligkeiten

Ergänzende 4investors-News hierzu: Ein Bericht des „Handelsblatt“ bringt die Aktie von Wirecard heute unter Druck. Das Handelsblatt meldet, dass betrügerische Internetanbieter über Jahre die Gelder von betrogenen Kunden über Konten von Banken und Finanzdienstleistern weitergeleitet haben. Dabei wird ausdrücklich der Name Wirecard genannt. Es heißt ferner, dass mehrere Staatsanwaltschaften Wirecard als zentralen Zahlungsabwickler für betrügerische Trading-Seiten-Netzwerke sehen. Die Reaktion von Wirecard ... 4investors-News weiterlesen.

(Werbung)


Original-News von Wirecard - DGAP

08.05.2019 - DGAP-News: Wirecard AG setzt Wachstumskurs ...
25.04.2019 - DGAP-News: Wirecard AG: nächste ...
24.04.2019 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Wirecard and SoftBank beabsichtigen strategische Partnerschaft ...
24.04.2019 - DGAP-News: Wirecard AG: Wirecard und SoftBank beabsichtigen umfangreiche strategische Partnerschaft ...
26.03.2019 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Externe Untersuchung stellt keine wesentlichen Auswirkungen auf die ...
26.03.2019 - DGAP-News: Wirecard AG: Externe Untersuchung von Rajah & Tann ergibt keine wesentlichen ...
04.02.2019 - DGAP-News: Wirecard-Stellungnahme zur aktuellen ...
30.01.2019 - DGAP-News: Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis ...
20.11.2018 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Prognose Geschäftsjahr 2019 ...
14.11.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Erfolgreicher Abschluss Q3/9M ...
30.10.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis 9M/Q3 ...
09.10.2018 - DGAP-News: Wirecard gibt Vision 2025 bekannt, mit Zielen zu Transaktionsvolumen, Konzernumsatz und ...
16.08.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Starkes erstes ...
25.07.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis erstes Halbjahr/ zweites Quartal ...
16.05.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Kraftvoller Start im neuen ...
26.04.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis Q1 ...
04.04.2018 - DGAP-News: Wirecard und Crédit Agricole Payment Services unterzeichnen Partnerschaftsvertrag für ...
29.01.2018 - Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis ...
29.01.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis ...
13.12.2017 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Prognose Geschäftsjahr ...


Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.06.2019 - R. Stahl startet Rückrufaktion
18.06.2019 - CTS Eventim und die Auto-Maut
18.06.2019 - Nanogate startet Kapitalerhöhung
18.06.2019 - Bastei Lübbe verkauft Teile der Aktivitäten an Keesing
18.06.2019 - YOC erwartet positives Quartals-EBITDA
18.06.2019 - E.On Aktie: Eine ganz, ganz wichtige Marke
18.06.2019 - Netfonds: „Gewinnen Quartal für Quartal an Dynamik”
18.06.2019 - TTL: Sonder-Dividende für die Aktionäre
18.06.2019 - PREOS Real Estate: Gewinn im Jahr der Neuausrichtung
18.06.2019 - IBU-tec erhöht Prognose für die Sparte Batteriematerialen


Chartanalysen

18.06.2019 - E.On Aktie: Eine ganz, ganz wichtige Marke
18.06.2019 - Steinhoff Aktie: Der Tag der Tage?
17.06.2019 - Nordex Aktie: Eine Entwicklung, die Sorgen macht
17.06.2019 - Medigene Aktie: Hier passiert jetzt was
17.06.2019 - Nel Aktie: Es gibt News! Was macht die Aktie?
17.06.2019 - Nel Aktie: Katastrophen-News bestimmen Trend - Erholung vorbei?
14.06.2019 - SFC Energy Aktie: Nächste Haussebewegung voraus?
13.06.2019 - Steinhoff Aktie: Zocken auf die Zahlen?
13.06.2019 - Nel Aktie auf Crash-Kurs: Auch das gehört zur Wahrheit!
12.06.2019 - Commerzbank Aktie: Achtung, Tradingchance?


Analystenschätzungen

18.06.2019 - 1&1 Drillisch: Coverage startet mit Kaufrating
18.06.2019 - Allianz: Aktie ist der Favorit
18.06.2019 - Gerry Weber: Beobachtung wird beendet
18.06.2019 - United Internet: Analysten kürzen Dividenden-Schätzung
18.06.2019 - Telefonica Deutschland: Nach der Versteigerung steigt das Risiko
18.06.2019 - Lufthansa: Zweifache Abstufung der Aktie
18.06.2019 - Volkswagen: Neue Prognose für 2020
18.06.2019 - Puma: Nach dem Aktiensplit
18.06.2019 - Aareal Bank Aktie: Hohes Kurspotenzial - trotz Kurszielsenkung
18.06.2019 - zooplus: Ein US-Börsengang sorgt für Phantasie


Kolumnen

18.06.2019 - S&P 500: Die Hürde bei 2.900 Punkten schreckt die Anleger ab - UBS Kolumne
18.06.2019 - DAX: Der Kampf um ein neues Kaufsignal hält an - UBS Kolumne
18.06.2019 - Drohende Streiks im Platinbergbau Südafrikas - Commerzbank Kolumne
18.06.2019 - DAX 30 „wartet ab“: Rückläufige Konjunktur und mögliche Zinssenkung - Donner & Reuschel Kolumne
17.06.2019 - Goldpreis: Come-Back oder Calm-Down ? - Donner & Reuschel Kolumne
17.06.2019 - Visa Aktie: Weiter auf der Überholspur - UBS Kolumne
17.06.2019 - DAX: Käuferseite braucht Geduld - UBS Kolumne
17.06.2019 - DAX zwischen Hoffen und Bangen: Zinssenkung „möglich“ - Donner & Reuschel Kolumne
13.06.2019 - Apple Aktie: Zurück im Aufwärtstrend? - UBS Kolumne
13.06.2019 - DAX: Rücklauf an Abwärtstrendlinie - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR