DAX steht auf Messer´s Schneide: Test der Nackenlinie und Doppeltop - Donner & Reuschel Kolumne

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

31.05.2019 07:52 Uhr - Autor: Martin Utschneider  Martin Utschneider auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Charttechnisch spielt der DAX 30 weiterhin seine übergeordnete doppelte Schulter-Kopf-Schulter Formation aus. Dabei befindet er sich zum Wochenschluss in einer ganz engen „Zwickmühle“. Nach oben steht das Doppeltop bei 11.928 Punkten, nach unten stützt noch die Nackenlinie bei 11.800 Zählern. Für den heutigen Freitag sieht es nach dem dritten Test dieser Nackenlinie binnen dreier Tage aus. Um in den zuletzt stark aber dennoch erfolglos umkämpften Dezember-2018-Aufwärtsmodus zurückzukehren bedarf es wieder Notierungen deutlich oberhalb der 12.100. Von fundamentaler Seite stehen am Nachmittag drei wichtige Meldungen an. Die deutschen Verbraucherpreise werden bei 1,4 Prozent prognostiziert. Die US-Konsumausgaben werden ansteigend erwartet. Ebenso der Chicago-Einkaufsmanagerindex. Markttechnisch zeigt sich der MACD-Indikator (Trendfolger) weiterhin neutral. Die Slow-Stochastik generiert dagegen ein kurzfristiges Kaufsignal. Dies könnte zum erfolgreichen Test der 11.800 beitragen. Zumindest vor dem Wochenende: Das Untere Bollinger-Band tendiert bei 11.783 Indexzählern. Es steht und fällt mit der 11.800. Ein erfolgreicher nachhaltiger Test kann durchaus eine gestärkte Gegenbewegung nach sich ziehen. Sollten die 11.800 allerdings nicht halten, dann kämen die 11.100 wieder „ins Spiel“. Die Kurse haben sich zwar am gestrigen Feiertag etwas erholt. Viel mehr als eine Gegenbewegung bei geringerem Volumen war dies aber nicht. Es bleibt dabei: Stopps belassen und Fokus auf 11.800. An der übergeordneten Nachrichtenlage hat sich kaum etwas verändert.

- Nächste charttechnische Widerstände: 11.928, 12.140, 12.208, 12.220, 12.319
- Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 11.800, 11.613, 11.583, 11.313, 11.100
- Oberes Bollinger-Band: 12.385, Mittleres Bollinger-Band: 12.084 und Unteres Bollinger-Band: 11.783
- 90-Tage-Linie: 11.697 und 200-Tage–Linie: 11.623 sowie: 21-Tage-Linie: 12.096
- Indikatoren: MACD: neutral | RSI: neutral I Slow-Stochastik: KaufsignalI Momentum: schwach
- In Summe: neutrale Indikatorenlage, Slow-Stochastik mit Kaufsignal
- Volatilität (VDAX-NEW): 17,10
- Die heutige Eröffnung um 09:00 Uhr wird nahe der 11.800 erwartet (!).
- (Trailing-) Stop-Loss: 11.800, 11.613, 11.583, 11.313, 11.100

Primärtrend: 2009´er Aufwärtstrend weiterhin passé
Sekundärtrend: 2018´er Aufwärtstrend vorerst auch passé
Tertiärtrend: Test der SKS-Nackenlinie (11.800)

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der Donner & Reuschel. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DAX - Aktienindex

19.02.2020 - ZEW-Konjunkturerwartungen fallen stärker als erwartet - Commerzbank Kolumne
19.02.2020 - DAX: Kritische Situation? - UBS-Kolumne
18.02.2020 - Deutschland: Coronavirus infiziert die ZEW-Konjunkturerwartungen - VP Bank Kolumne
18.02.2020 - Treibhausgasemissionen der EU-Kraftwerke sanken 2019 so stark wie noch nie zuvor - Commerzbank Kolumne
18.02.2020 - DAX: 13.700 Punkte wackeln wieder - UBS-Kolumne
18.02.2020 - DAX: Verschnaufpause auf hohem Niveau - Donner & Reuschel Kolumne
17.02.2020 - Aktien: Beobachter sehen weiter gute Chancen - Börse München Kolumne
17.02.2020 -
17.02.2020 - DAX - 1a Perspektiven: Auf dem Weg zu neuen Höhen - Donner & Reuschel Kolumne
14.02.2020 - Deutschland: Deutsche Wirtschaft stagniert zum Jahresende - Nord LB Kolumne
14.02.2020 - Deutschland: Mehr als eine Stagnation lag nicht drin - VP Bank Kolumne
14.02.2020 - DAX: Weiter über 13’700 Punkte - UBS-Kolumne
14.02.2020 - DAX zurück im Aufwärtstrend: Allzeit-Hoch zum Valentinstag - Donner & Reuschel Kolumne
13.02.2020 - DAX: Ausbruch nach oben? - UBS-Kolumne
13.02.2020 - DAX: Die 14.000 Punkte bleiben im Fokus - Donner & Reuschel Kolumne
12.02.2020 - Coronavirus ohne Einfluss auf die Luxusgüterbranche? - Commerzbank Kolumne
12.02.2020 - DAX: Neues Allzeithoch - UBS-Kolumne
12.02.2020 - DAX zurück im Aufwärtstrend: 14.000 eine Frage des „Wann`s“ - Donner & Reuschel Kolumne
11.02.2020 - DAX nach dem neuen Rekordhoch: Gefangen im grenzenlosen Optimismus? - Nord LB Kolumne
11.02.2020 - Konsequenzen der Corona-Epidemie für die Autobauer noch nicht konkret greifbar - Commerzbank Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.