paragon will Schlussstrich ziehen

28.05.2019, 19:04 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: Paragon.

Bild und Copyright: Paragon.

Paragon will ein Prüfverfahren hinsichtlich Fehler im Konzernabschluss 2017 möglichst rasch hinter sich bringen. Das Unternehmen verzichtet gegenüber der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) auf eine entsprechende Anhörung. Auch hat man keinen Widerspruch eingelegt. Erwartet wird nun der noch ausstehende Bescheid der Bundesanstalt, der dann von paragon veröffentlicht wird.

Ausgelöst wurde alles durch Fehler im 2017er Jahresabschluss von Voltabox, die sich in den Abschluss der Mutter paragon hineinzogen. Im Jahresabschluss 2018 waren die Fehler korrigiert worden. Allerdings gab es von verschiedenen Seiten Kritik an der Kommunikation von paragon. Man war damals nicht ausführlich auf die Modifikationen eingegangen. Viele Investoren hatten erst spät vom Ergebnis der Prüfung des Jahresabschlusses 2017 durch die Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung erfahren. Voltabox musste all dies Anfang Mai publizieren. Danach waren die Kurse von Voltabox und paragon ins Rutschen gekommen.

Auf einem Blick - Chart und News: Paragon

Mehr zum Thema:

Voltabox Aktie stürzt ab - die Gründe

Am Nachmittag bricht die Voltabox Aktie ein - dafür sorgt allerdings nicht das schwache Marktumfeld, sondern das Unternehmen selbst mit einer Mitteilung: Das Ergebnis der Prüfung des Jahresabschlusses 2017 durch die Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung fällt wenig schmeichelhaft aus. Das Urteil der Prüfer: Voltabox hat ein viel zu hohes Ergebnis für das Jahr 2017 ausgewiesen.Gleich mehrere Verstöße moniert die Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung, die insgesamt ein ... 4investors-News weiterlesen.





All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR