UBM Development will Rekordjahr wiederholen

28.05.2019, 14:07 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

UBM Development meldet Zahlen für das erste Quartal. Der österreichische Konzern weist einen Umsatz von 36 Millionen Euro aus nach 176,1 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Hintergrund ist, dass im ersten Quartal dieses Jahres bei dem Immobilienunternehmen keine Fertigstellungen von Projekten oder Übergaben anfielen. Bei den Gewinnen geht es dagegen nur leicht nach unten: Unter dem Strich weist UBM einen Quartalsgewinn von 5,9 Millionen Euro aus nach 6,4 Millionen Euro im Vorjahresquartal. Je UBM Aktie sinkt der Quartalsgewinn von 0,91 Euro auf 0,78 Euro.

„Auf Basis der guten Fortschritte bei den Verkaufsaktivitäten – sowohl bei Trade Sales als auch bei Forward-Verkäufen – ist UBM optimistisch, 2019 das Rekordjahr 2018 auch ohne spektakuläre Fertigstellungen zu wiederholen”, heißt es von Seiten der Gesellschaft am Dienstag zum Ausblick. „Der Rückenwind in unseren Märkten hält an. Volle Pipeline und starke Bilanz sind ein perfekter Mix, um auch in Zukunft attraktive Erträge abzuliefern”, sagt CEO Thomas G. Winkler. Das Verkaufsvolumen bis zum Jahr 2022 liege bei 1,8 Milliarden Euro, so die Wiener.

Auf einem Blick - Chart und News: UBM Development





All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR