Bayer Aktie: Läuft die Bodenbildung? - Chartanalyse

28.05.2019, 09:02 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Die gute Nachricht zuerst: Erneut hat die Bayer Aktie im Bereich des vorherigen Baissetiefs an Stabilität gewonnen. Zar wurde die vorherige Marke bei 53,65 Euro vom 14. Mai am Freitag mit einem Kurs bei 53,60 Euro minimal unterschritten. Doch das blieb, wie der gestrige Montag spätestens zeigte, ohne Folgen. Statt neuer Verluste und eines Verkaufsignals konnte Bayers Aktienkurs sich leicht erholen. In der Spitze wurden 54,67 Euro erreicht, das Tageshoch war gestern zugleich auch der XETRA-Schlusskurs - ein Plus von 1,43 Prozent. Aktuelle Indikationen für den DAX-Wert zeigen leicht nach oben und liegen bei 54,71/54,97 Euro.

Nun die schlechte Nachricht: Bisher hat sich die Bayer Aktie nicht entscheidend von der charttechnischen Unterstützung bei 53,60/53,65 Euro nach oben absetzen können. Phantasie, dass der Titel mitten in der laufenden Glyphosat-Krise einen charttechnischen Boden aufbauen könnte, sind damit zwar nicht vom Tisch, doch bisher fehlt die Bestätigung. Prozyklische Kaufsignale müssen also her, doch die hierfür wichtigen Signalmarken sind noch einige Schritte entfernt. Zu nennen ist hier die Zone mit Widerstandsmarken zwischen 56,94 Euro und 57,32 Euro - dem jüngsten Hoch einer Zwischenerholung. Ein Ausbruch der Bayer Aktie über diese Kursmarke könnte Trendwendespekulationen zusätzliche Nahrung geben. Allerdings warten danach schon bei 58,18/58,34 Euro und 59,05/59,25 Euro weitere Hürden.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR