Deutsche Bank Aktie: Neue Gerüchte - Ausbruch oder doch nicht? - Chartanalyse

Gerüchte um eine Kapitalerhöhung haben dem Aktienkurs der Deutschen Bank kaum geschadet. Schafft der umstrittene Finanztitel die Trendwende nach oben? Bild und Copyright: Deutsche Bank.

Gerüchte um eine Kapitalerhöhung haben dem Aktienkurs der Deutschen Bank kaum geschadet. Schafft der umstrittene Finanztitel die Trendwende nach oben? Bild und Copyright: Deutsche Bank.


Nachricht vom 28.05.2019 28.05.2019 (www.4investors.de) - Die Aktie der Deutschen Bank tut sich weiter schwer mit dem Ausbruch aus der Abwärtsbewegung, die die letzte Zeit prägte. Zwei langen Lunten bei den Tageskerzen im Candlestickchart im Folge fügte der DAX-Wert gestern eine dritte hinzu. Im Bereich 6,31/6,36 Euro, wo die letzten drei Tagestiefs zu finden sind, scheint sich also Kaufdruck aufzubauen. In der technischen Analyse für die Deutsche Bank Aktie könnte dies die Basis für eine Gegenbewegung auf die jüngsten Verluste werden - und das trotz der gestern aufgekommenen Gerüchte um eine mögliche Kapitalerhöhung (Bloomberg, Bericht hinter Paywall).

Noch aber müssen die Bullen arbeiten. Gestern ging es in der Spitze bis auf 6,513 Euro nach oben und mit 6,447 Euro (+1,26 Prozent) aus dem Handel. Aktuelle Indikationen am Dienstagmorgen notieren bei 6,46/6,49 Euro auf einem kaum veränderten Kursniveau. Zum Befreiungsschlag aus der Abwärtsbewegung reicht dies nicht. Kleinere Hürden nicht weit oberhalb des Baissetiefs bei 6,31 Euro wurden nicht stabil überwunden, das Gap um 6,53/6,58 Euro und die Hindernisse zwischen 6,70/6,73 Euro und 6,77/6,81 Euro kamen so gar nicht erst in den Blick. Hier bleiben die ersten prozyklischen Signalmarken für die Deutsche Bank Aktie vorhanden. Kaufsignale an dieser Stelle könnten starke Impulse für eine Gegenbewegung auf die Verluste der letzten Wochen sein. Diese ließen den Aktienkurs der Deutschen Bank von 8,297 Euro bis auf 6,31 Euro fallen.

Doch Vorsicht, denn in der technischen Analyse für die Deutsche Bank Aktie bleibt trotz der sich andeutenden Erholungsbewegung weiterhin der Abwärtstrend dominierend. In der Abwärtsbewegung hat sich der Titel zuletzt immer wieder im Bereich des derzeit steil fallenden unteren Bollinger-Band eingefunden. Aktuell liegt dieses bei 6,286 Euro und damit knapp unter dem Support bei 6,31/6,36 Euro, an dem in den letzten Tagen immer wieder Kaufneigung aufkam. Ein Break hierunter wäre daher das nächste Schwächesignal für den Aktienkurs der Deutschen Bank. (Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )


(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR