Steinhoff Aktie: Kommt der Sturz ans Allzeittief? - Chartanalyse

Einige Tage lang hielt eine wichtige charttechnische Unterstützung für die Steinhoff Aktie - bis gestern... Wie geht es nun für den SDAX-Wert weiter? Bild und Copyright: ViblyPhoto / shutterstock.com.

Einige Tage lang hielt eine wichtige charttechnische Unterstützung für die Steinhoff Aktie - bis gestern... Wie geht es nun für den SDAX-Wert weiter? Bild und Copyright: ViblyPhoto / shutterstock.com.


Nachricht vom 24.05.2019 24.05.2019 (www.4investors.de) - Im ohnehin schon schwachen Marktumfeld an der Frankfurter Börse erwischte die Steinhoff Aktie gestern einen noch schwächeren Tag. Nachdem sich der Aktienkurs des SDAX-notierten Handelskonzerns in den letzten Tagen stabil oberhalb charttechnischer Unterstützungen zwischen 0,088/0,089 Euro und 0,083/0,085 Euro aufhalten konnte, erfolgte gestern der Dammbruch. Die Verkaufssignale ließen den Aktienkurs von Steinhoff International zwischenzeitlich bis auf 0,0816 Euro abstürzen. Mit 0,0848 Euro und 5,36 Prozent Kursverlust ging es schließlich etwas erholt aus dem XETRA-Handel. Aktuelle Indikationen am Freitagmorgen notieren bei 0,085/0,087 Euro.

„Pullback oder Ansatz zum Rebreak?”, lautet damit in der technischen Analyse für die Steinhoff Aktie die Frage. Allerdings wäre erst ein Anstieg zurück über 0,088/0,089 Euro und ergänzend 0,092/0,093 Euro ein stabiles bullishes Tradingsignal für den Anteilschein des Unternehmens, das weiter von den Folgen eines Ende 2017 aufgedeckten Bilanzskandals geschüttelt wird. Zwar hat sich der Konzern stabilisieren können, doch die Sanierung bleibt eine Herkulesaufgabe, unter anderem angesichts hoher Schulden und eines weiter wachsenden Berges von Rechtsstreitigkeiten.

Ohne einen Anstieg zurück über die beiden genannten Widerstandsmarken droht dem Aktienkurs von Steinhoff International weiter der Sturz in Richtung Allzeittief, das bei 0,071 Euro notiert ist. Dies gilt insbesondere, falls sich das Papier nicht einmal oberhalb von 0,083/0,085 Euro stabilisieren kann bzw. das Papier an der Zone um die 9-Cent-Marke wieder nach unten abprallt und anschließend unter 0,083/0,085 Euro fällt. In einem solchen Szenario könnte es schnell in Richtung 0,075/0,077 Euro nach unten gehen, wo die letzten Unterstützungen vor einem möglichen Test des Allzeittiefs zu sehen sind. (Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )


(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR