Sleepz: Krise spitzt sich weiter zu


Nachricht vom 23.05.2019 23.05.2019 (www.4investors.de) - Die Sleepz-Beteiligung Sam Stil-Art-Möbel meldet Insolvenz an. Der Finanzierungsbedarf kann derzeit nicht gedeckt werden. Zudem sind die Verhandlungen über den Einstieg eines Investors bei Sleepz noch nicht abgeschlossen. Sollte es hier nicht zeitnah eine Lösung geben, will der Vorstand andere Lösungen prüfen. Das kann im schlimmsten Fall bis zu einem Insolvenzantrag gehen.

Somit verschärft sich die Krise rund um Sleepz. Die Analysten von SMC Research bestätigen die Verkaufsempfehlung für die Aktien von Sleepz. Das Kursziel sinkt von 0,30 Euro auf 0,08 Euro.

Die Unsicherheiten und Risiken rund um Sleepz werden immer größer. Es kann zu harten Einschnitten und Kapitalmaßnahmen kommen, die das Unternehmen retten sollen, aber auch eine Liquidation kann nicht mehr ausgeschlossen werden.

Die Aktien von Sleepz verlieren 5,4 Prozent auf 0,105 Euro.
(Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter )


sleepz-Tochter ist pleite - Übernahmegespräche stocken

Ergänzende 4investors-News hierzu: Die sleepz-Tochtergesellschaft Sam Stil-Art-Möbel GmbH ist pleite: Das Unternehmen werde einen Insolvenzantrag stellen, kündigt die Berliner Muttergesellschaft an. An der Sam Stil-Art-Möbel GmbH ist sleepz mit 75,1 Prozent der Anteile mehrheitlich beteiligt. Hintergrund des Insolvenzantrags sei die Zahlungsunfähigkeit des Unternehmens, teilen die Berliner am Dienstagabend mit.

Bei der Insolvenz spielt auch die finanzielle Lage von sleepz eine Rolle: Bei Sam Stil-Art-Möbel gebe es ... 4investors-News weiterlesen.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR