DAX: Deal or No Deal? - Donner & Reuschel Kolumne

US-Präsident Donald Trump und sein „Duell” mit China: Sollte es zu weiteren Eskalationen kommen, könnte ein Abverkauf bevor stehen. Bild und Copyright: Michael Candelori / shutterstock.com.

US-Präsident Donald Trump und sein „Duell” mit China: Sollte es zu weiteren Eskalationen kommen, könnte ein Abverkauf bevor stehen. Bild und Copyright: Michael Candelori / shutterstock.com.

23.05.2019 09:51 Uhr - Autor: Martin Utschneider  Martin Utschneider auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der deutsche Leitindex schloss kaum verändert bei 12.168 Punkten. Intraday gab es aber eine kurze Berg und Talfahrt. Das Tief im gestrigen Handel lag bei 12.055 und das Hoch bei 12.2011. Danach erholte sich der DAX 30 wieder mit der Börseneröffnung in den USA. Die kurzfristigen Ausschläge werden die nächsten Handelstag bestimmen, da die Situation sehr angespannt ist. Jegliche Nachrichten bzgl. des Handelsstreit zwischen USA und China wirken sich sofort auf den DAX 30 aus. Von daher wird der DAX 30 auch des Öfteren hin und her springen. Das aktuelle Problem ist die Ungewissheit. Der US-Aktienmarkt und der europäische Aktienmarkt halten sich aktuell „noch“ sehr gut. Dagegen sind die asiatischen bzw. chinesischen Aktienmärkte eher im Rückwärtsgang.

Wer hat nun Recht? Sollte es zu weiteren Eskalationen zwischen China und den USA kommen steht uns ein Abverkauf bevor. Denn aktuell scheint mir noch ein „Trade Deal“ eingepreist zu sein. Dieser ist ja auch noch weiterhin möglich. Das Problem ist die Zeit. Je länger es anhält desto fataler wird es für die Unternehmen und deren Umsätze bzw. Gewinne. Ein kleiner Vorgeschmack auf die aktuelle Lage bei den Unternehmen dürften uns heute die Einkaufmanager Indizes aus Deutschland geben. Der Blick richtet sich hier auf das Verarb. Gewerbe, dass deutlich unterhalb der Expansionsmarke 50 notiert. Erwartet wird ein Wert von 44,8. Sollte dieser Wert verfehlt werden, könnte es turbulent werden. Das Ziel im heutigen Handel könnte ein Test der 11.994 sein.

- Nächste charttechnische Widerstände: 12.140, 12.208, 12.220, 12.319
- Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 11.915, 11.864, 11.800, 11.677
- Oberes Bollinger-Band: 12.497, Mittleres Bollinger-Band: 12.198 und Unteres Bollinger-Band: 11.898
- 90-Tage-Linie: 11.604 und 200-Tage–Linie: 11.647 sowie: 21-Tage-Linie: 12.195
- Indikatoren: MACD: Kaufsignal | RSI: neutral I Slow-Stochastik: Kaufsignal I Momentum: neutral
- In Summe: kfr. neutrale Indikatorenlage, Trendbestätigungssignal im MACD
- Volatilität (VDAX-NEW): 17,75
- Die heutige Eröffnung um 09:00 Uhr wird bei rund 12.100 erwartet.
- (Trailing-) Stop-Loss: 11.915, 11.864, 11.800, 11.677

Primärtrend: 2009´er Aufwärtstrend weiterhin passé
Sekundärtrend: 2018´er Aufwärtstrend im Test
Tertiärtrend: 12.200 – 11.915

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der Donner & Reuschel. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DAX - Aktienindex

24.01.2020 - DAX: Signalmarke von 13.400 Punkten im Fokus - UBS-Kolumne
24.01.2020 - DAX rappelt sich wieder auf - Alles beim Alten bei der EZB - Donner & Reuschel Kolumne
23.01.2020 - DAX: Startet jetzt die Korrektur? - UBS-Kolumne
23.01.2020 - DAX: Heutiger EZB-Zinsentscheid - übergeordneter Aufwärtsmodus intakt - Donner & Reuschel Kolumne
22.01.2020 - DAX: Endlich purzeln die Rekorde - Nord LB Kolumne
22.01.2020 - ZEW-Index zeigt Stimmungsaufhellung bei den Finanzmarktexperten - Commerzbank Kolumne
22.01.2020 - DAX: Der Kampf um das Allzeithoch geht weiter - UBS-Kolumne
21.01.2020 - Rückkehr des Optimismus unter den Finanzexperten - Nord LB Kolumne
21.01.2020 - ZEW-Konjunkturerwartungen steigen weiter deutlich an - VP Bank Kolumne
21.01.2020 - DAX Kurs auf neues Allzeithoch? - UBS-Kolumne
20.01.2020 - Fortsetzung der konjunkturellen Erholung in 2020 – Sarasin Kolumne
20.01.2020 - DAX: Das Allzeithoch wartet - UBS-Kolumne
17.01.2020 - DAX: Fibonacci-Fächer blockiert - UBS-Kolumne
16.01.2020 - DAX tritt kurzfristig auf der Stelle, übergeordneter Aufwärtsmodus intakt - Donner & Reuschel Kolumne
16.01.2020 - DAX: Kurslücke noch offen - UBS-Kolumne
15.01.2020 - BIP Deutschland: 2019 war nicht einfach, 2020 wird nicht viel besser - Nord LB Kolumne
15.01.2020 - Wachstum: Deutschland kommt mit einem blauen Auge davon - VP Bank Kolumne
15.01.2020 - Konjunktur: „Das neue „normal“ liegt deutlich tiefer als in der Vergangenheit” - DWS Kolumne
15.01.2020 - DAX: Kurslücke weiterhin offen - UBS-Kolumne
15.01.2020 - DAX: Konsolidierung im weiterhin intakten Aufwärtsmodus - Donner & Reuschel Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.