H&R: Unspektakulärer Auftakt


Nachricht vom 22.05.2019 22.05.2019 (www.4investors.de) - Im ersten Quartal steigt der Umsatz bei H&R um rund 6 Prozent auf 286 Millionen Euro an. Das EBITDA verringert sich um 15 Prozent auf 20,1 Millionen Euro. Höhere Rohstoffkosten und eine steigende Preissensitivität drücken das Ergebnis. Außerdem läuft es im Autobereich nicht ganz rund.

Die Analysten der DZ Bank bestätigen daher die Halteempfehlung für die Aktien von H&R. Das Kursziel für die Aktien sinkt von 7,50 Euro auf 7,20 Euro.

Die Experten werten den Start in das neue Geschäftsjahr als eher unspektakulär. An ihren Schätzungen nehmen sie keine Änderungen vor. Erwartet wird 2019 ein Gewinn je Aktie von 0,34 Euro, der 2020 auf 0,36 Euro ansteigen soll. (Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter )


(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR